News

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Marmeladekochen mit der Lebenshilfe

Die Landjugend Langenstein/St. Georgen/Luftenberg besuchte die Werkstätte St. Georgen. Beim gemeinsamen Zeitverbringen und Kennenlernen wurde Marmelade gekocht, die zugunsten der Lebenshilfe verkauft werden soll.

Weiterlesen …

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Waldburger Bäuerinnen überreichen Spende an die Werkstätte Freistadt

Jedes Jahr veranstalten die Waldburger Bäuerinnen ein „Lichtmess-Frühstück“. Die freiwilligen Spenden in Höhe von 350 Euro stellten sie auch heuer wieder der Werkstätte Freistadt zur Verfügung.

Weiterlesen …

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Kunstprojekt für Special Olympics Sommerspiele

Die Werkstätte Ried fertigte für die Special Olympics Sommerspiele ein Kunstwerk aus zwei riesigen Holzhänden. Bei diesem Kunstprojekt mit dem Künstler Johann Lengauer hatte jeder die Chance, mitzuwirken.

Weiterlesen …

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Brandschutzübung im Wohnhaus der Lebenshilfe

Im Wohnen Grein gab es mit der Freiwilligen Feuerwehr Grein und dem Roten Kreuz Grein eine Brandschutzübung.

Weiterlesen …

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Schubertiade unterstützt Lebenshilfe

Die Konzertreihe "Schubertiade" verfolgt das Konzept, Menschen mit Musik zu begeistern und dabei Gutes zu tun. Die Erlöse der diesjährigen Veranstaltungsreihe wurden an die Werkstätten Wels der Lebenshilfe OÖ übergeben.

Weiterlesen …

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Ausbildungsprojekt Hochbeet

Im Rahmen seiner Ausbildung beschloss Stefan Weber, Mitarbeiter vom Wohnhaus Ried, dem Wohnhaus ein neues Hochbeet zu bauen. Es sollte barrierefrei sein und natürlich gut aussehen, dabei sollte es so kostengünstig wie möglich sein. Das Wichtigste war ihm aber, es gemeinsam mit den BewohnerInnen zu bauen.

Weiterlesen …

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 1)

Eine Frage der Wertschätzung: Gehalt statt Taschengeld

Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung erhalten für ihre Arbeit ein Taschengeld. Dadurch fühlen sie sich nicht nur wie Kinder behandelt, sondern erfahren auch keine Anerkennung für ihre Arbeit. Zum Tag der Inklusion fordert die Lebenshilfe Entscheidungsträger auf, dies zu ändern.

Weiterlesen …