News November 2019

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Platz 2 beim nationalen Simultania Kunstpreis geht an Künstlerin der Lebenshilfe in Grein

Aus 246 eingereichten Kunstwerken aus ganz Östererich gingen gleich zwei Top-Ten-Platzierungen nach Oberösterreich: Marianne Kloibhofer aus der Lebenshilfe-Werkstätte Grein holte Platz zwei, Edith Weberberger aus dem Lebenshilfe-Wohnhaus St. Georgen erzielte den siebten Platz.

Weiterlesen …

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Meeting mit dem Regauer Bürgermeister

Die Interessenvertreter der Werkstätte Regau luden Bürgermeister Peter Harringer zu einer Besprechung über die bisherige und zukünftige Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde und über aktuell für sie wichtige Themen.

Weiterlesen …

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

In die Welt des Brotbackens eingetaucht

Ihr Betriebsausflug führte die Werkstätte Unterweissenbach in das Haubiversum in Ybbs.

Weiterlesen …

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Kutschenfahrt durch das Almtal

Das Wohnen Scharnstein besuchte den Pferdehof Mangstel, von wo aus eine Kutschenfahrt durch das schöne Grünau im Almtal unternommen wurde.

Weiterlesen …

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Laternenfest im Kindergarten Kirchdorf

Mehr als 80 Personen feierten gemeinsam mit dem Lebenshilfe-Kindergarten Kirchdorf ein Laternenfest und wohnten den Theateraufführungen der Kindergartenkinder bei.

Weiterlesen …

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Lebenshilfe bereichert Showtimekonzert des Musikvereins Eggerding

Bei vier Aufführungen des Showtimekonzertes des Musivereins Eggerding stand auch die Lebenshilfe auf der Bühne. Der Chor der Lebenshilfe-Werkstätte Eggerding performte gemeinsam mit dem Volkschulchor der VS Eggerding und dem Projektchor e-canto „Ein Hoch auf uns“ von Andreas Bourani.

Weiterlesen …

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Auf Eigeninitiative für die Umwelt im Einsatz

Die Werkstätte Linz Salzburgerstraße beschloss, die Nachbarschaft vom Müll zu befreien. Interessierte Beschäftigte haben sich freiwillig zum Mitwirken gemeldet.

Weiterlesen …