Werkstätte Linz 2

Eckdaten:

Anzahl der Klientinnen: 38

Nutzfläche/Anzahl der Räume: 4 Etagen auf je 270m². Davon 5 Gruppenräume, 1 Turnsaal, 1 Speisesaal, 1 Übungsküche, 1 Pflegebad, 1 Snoezelenraum, 1 Tonatelier und ein Besprechungszimmer.

Infos zum Gebäude und zur Lage: Gemeinwesenintegriertes Gebäude, direkt an der B1

Gruppen: Fördergruppe, Kreativgruppe, Kerzengruppe, Holz-und Industriegruppe, Außengruppe Firma Schachermayer, Servicegruppe, Du&Ich-Gruppe, Tonatelier

Dienstleistungsangebot: Kuvertierungsarbeiten, Verpackungsarbeiten, Sortierarbeiten, leichte Montagearbeiten

 

Über uns:

Die im Februar 2006 in Betrieb gegangene Werkstätte bietet derzeit 38 Menschen mit Beeinträchtigung die Möglichkeit, den Alltag auf ganz individuell abgestimmte Weise zu strukturieren.

Unterstützt werden sie von einem professionellen Team und zwei schwerpunktmäßig eingesetzten Zivildienern. Zusätzlich sind wir Ausbildungsstatte für Praktikanten und Stiftungs-Mitarbeiter, um diesen Einblicke in den Arbeitsbereich unserer Einrichtung zu gewähren und sie in fachlichen Belangen anzuleiten.

Dienstleistungsangebot: Die Betreuung und Begleitung in der Werkstätte findet in verschiedenen Gruppen statt, welche sich schwerpunktmäßig unterscheiden. Jede Gruppe erledigt zudem, je nach Auftragslage, Lohnarbeiten für Firmen.

Förderbereich: Dieser Bereich legt auf die Alltagsstrukturierung besonderen Wert. Hier werden Ressourcen des täglichen Lebens, wie zum Beispiel die Wahrnehmung der eigenen Sinne, intensiv gefördert.

Du & Ich Gruppe: So wie im Förderbereich ist die Alltagsstrukturierung hier sehr wichtig. Es geht in diesem Bereich vor allem um Hilfe zur Selbsthilfe und Gemeinschaftserleben. Ein weiterer Schwerpunkt sind im Alltag eingebaute Arbeitsphasen, in denen Papierschöpfen und die Herstellung von Anzündhilfen im Vordergrund stehen.

Die Arbeit der Kreativgruppe: Verschiedene Techniken werden angewandt, um Taschen, Vasen, Teelichter und Blumentopfe zu kreieren und verzieren. Die angewandten Techniken sind sehr einfach und überzeugen durch die ästhetischen Gestaltungsmöglichkeiten.

Kerzengruppe: Die Herstellung der Kerzenvariationen erfordert viel Konzentration und Sorgfalt. Darüber hinaus eignen sich die Kerzen ideal, um künstlerische Vielfalt auszudrucken.

Holz- und Industriegruppe: In dieser Gruppe werden hauptsächlich Lohnarbeiten erledigt. Es werden aber auch Anzündhilfen, Nistkästen, Flechtwaren und andere Alltagsgegenstände hergestellt. Die Arbeit an den Maschinen und Vorrichtungen, z.B. das Spalten von Holz von Anzündhilfen, erfordert besondere Sorgfalt. Das Flechten erfordert Geschick und Sauberkeit.

Außengruppe Schachermayer: Die Außengruppe erledigt in Firmen Montage- und Sortierarbeiten. Bis zu zehn Klienten arbeiten von Montag bis Donnerstag in der Firma Schachermayer, mit welcher bereits eine jahrelange Kooperation besteht. Jeder der Lust hat in dieser Gruppe dabei zu sein, kann gelegentlich oder regelmäßig mitfahren. Für die Arbeit in der Fima gibt zusätzlich zur Erfolgsprämie, je nach Stunden, einen Geldbetrag.

Servicegruppe: Hier werden Arbeiten mit Textilien, Wolle erledigt. Diese Gruppe erledigt weiters Aufgaben im Haus wie zum Beispiel Vorhänge waschen.

Tonatelier: In Einzeleinheiten wird auf die Möglichkeiten der Teilnehmer eingegangen und freies Töpfern oder Töpfern in Formen angeboten. Der angenehme Werkstoff Ton macht die Arbeit zu einem speziellen Erlebnis.

Erfolgsprämie: Der Lohn für die Arbeit heißt bei uns Erfolgsprämie. Es finden jährlich Jahresbesprechungen statt, wo über die Höhe des Geldes verhandelt werden kann.

Zusatzangebote: Es finden regelmäßig Zusatzangebote statt. Man kann aus mehreren Angeboten (z.B. Computerkurs) sowie therapeutischen Angeboten (z.B. Maltherapie, Yoga, Qi Gong) wählen.
Bei uns gibt es eine Bauchtanzgruppe, die in vielen Orten Oberosterreichs bereits aufgetreten ist. Je nach Lust und Laune besteht die Möglichkeit auch bei der Trommelgruppe mitzumachen.
Mittwochs wird „Chairmassage“ angeboten. Man kann dabei angezogen auf einem speziellen Sessel sitzend massiert werden.

Mitreden und Mitgestalten: In den meisten Gruppen findet täglich eine Morgenrunde statt. Wenn man möchte kann man dabei anderen zuhören und selbst etwas erzählen. Bei der Wochenvorschau am Freitag wird über Vergangenes und Aktuelles berichtet, sowie der Ablauf der kommenden Woche besprochen und geplant. Die Harmonie des Umfeldes und der Arbeitsbereiche ist uns ein großes Anliegen. Im Mittwochs-Cafe gibt es die Möglichkeit sich auszutauschen. Monatlich finden Hausbesprechungen statt und in regelmäßigen Besprechungen zwischen dem Einrichtungsleiter und dem Haussprecher äußert dieser die Anliegen und Wünsche der beeinträchtigten Mitarbeiter, welche in das Planungskonzept einfließen und somit ein optimales Umfeld gestalten helfen.
Für Wünsche und Anliegen sind die Betreuer und der Einrichtungsleiter zuständig. Man kann sich jederzeit an diese wenden. Ihr Anliegen ist uns wichtig!

Mittagessen: Unser Mittagessen wird in der Küche der Lebenshilfe Linz Urfahr gekocht. Man kann zwischen Vitaler Normalkost und Vegetarischer Kost wählen. Individuelle Spezialdiät ist möglich. Auf Wunsch kann in unserer Übungsküche selbst gekocht werden.

 

Wilfried Weber
Lebenshilfe Oberösterreich
Werkstätte
Salzburger Straße 28
4020 Linz
Tel.: 0732 / 33 12 47
 
Leitung: Wilfried Weber
 
Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:00 - 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 13:00 Uhr