Werkstätte Mondsee

Eckdaten:

Anzahl der KlientInnen: 22

Nutzfläche/Anzahl der Räume: Neben 1 Therapieraum, 1 Snoezelenraum, 1 kl. Besprechungsraum für Klientinnen, 1 kl. Betreuerzimmer, Büro, Küche + Essraum, 3 Gruppenräume, im Keller ein kl. Bewegungsraum, Wäscheplatz, Heizraum und Lager. In der Dachschräge sind jeweils kleine Lagerräume untergebracht. Ein schöner Garten gehört ebenfalls dazu.

Infos zum Gebäude und zur Lage: Am Rand bzw. in der Marktgemeinde Mondsee, nur jeweils einige Gehminuten zu den Geschäften im Ortskern, zur Wohneinrichtung, zum See usw. Das Haus ist im Besitz der Lebenshilfe OÖ.

Gruppen: Web- u. Industriegruppe, Kreativgruppe, Sonnenzimmer. Die Gartengruppe setzt sich aus KlientInnen  aller Gruppen zusammen, wie auch Integrative Beschäftigung

Dienstleistungsangebot: Grünanlagenpflege, Kuvertierungsarbeiten, Verpackungsarbeiten, Weberei

Außengruppe (IB) für die Gemeinden: Unkraut jäten, Streicharbeiten, Säuberung von Rasen u.- Parkflächen in der Kaipromenade und Kneippweg usw. Zusätzlich können wir IB für eine Klientin im „Frisiersalon Claudia“ (Zell am Moos) jeweils ein VM pro Woche anbieten. Für die Fa. Rauch Import (Mondsee) werden ca. 4x im Jahr für jeweils 6 Tage Verpackungsarbeiten in der Firma erledigt – woraus sich derzeit eine IB für einen einzelnen Klienten ergeben hat. Kerzen für die Basilika St. Michael (Mondsee) werden für die Mariengrotte befüllt, wie auch für den herkömmlichen Verkauf hergestellt. Kuvertierarbeiten und kleine Verpackungsarbeiten werden in gewissen Abständen in der Einrichtung für verschiedene Firmen erledigt, Webteppiche bis 90cm, wenn gewünscht inkl. Nähen des Materials, Tonarbeiten z. B.: jährlich Erstkommunionkreuze für alle umliegenden Gemeinden bzw. diverse Tongegenstände wie zB Blumenstecker oder Duftlampen. Kreativarbeiten. wie zB Sonderaufträge von Firmen wie Adventkalender usw. Acrylbilder, Regenschirme, Tontöpfe mit Mosaik und kleine Mitbringsel wie zB Schlüsselanhänger od. Lavendelsackerl. Billets für verschiedene Anlässe und besonders für Weihnachten - Aufträge von Firmen.

 

Über uns:


Die Werkstätte Mondsee wurde am 1. Juli 1991 in der Schießstattgasse 13, eröffnet. Die Einrichtung war im Erdgeschoss eines Zweifamilienhauses untergebracht. Fünf KlientInnen wurden von zwei MitarbeiterInnen und einem Zivildiener begleitet und gefördert. Als der Platz in den begrenzten Räumlichkeiten aufgrund steigender Personenzahl zu eng wurde, kaufte die Lebenshilfe Oberösterreich 1999 das Gebäude in der Krankenhausstraße 06. Im Oktober 2000 übersiedelten wir, wo erst in zwei und inzwischen in drei Gruppen, 22 Menschen mit Beeinträchtigung Arbeit und fähigkeitsorientierte Beschäftigung geboten werden kann. Die Entwicklung in Richtung „integrative Beschäftigung“ machte auch vor unseren Türen keinen Halt. Insgesamt können wir „als kleine Mondseer“, drei Angebote vorweisen.

Neben der „täglichen Arbeit“ finden zusätzliche Angebote ihren Platz. Es gibt gruppenübergreifende Aktivitäten und solche, die nur von einer Gruppe regelmäßig gemacht werden.

Jede/r im Haus hat seine/ihre Stammgruppe, wobei es die Möglichkeit gibt für z. B.  ein bestimmtes Werksstück begrenzte Zeit in einer anderen Gruppe mitzuarbeiten. Dies kann bei den zuständigen GruppenbetreuerInnen und dann freitags bei der Wochenbesprechung beantragt werden.

Die Schwerpunkte jeder Gruppe sind verschieden, obwohl es Fixpunkte gibt. Morgens beginnt jede Gruppe mit einer Morgenbesprechung – in jeder Gruppe gestalten sich diese etwas anders, da die Vorlieben und Bedürfnisse der einzelnen Gruppen anders sind. z. B. wird im Sonnenzimmer morgens gesungen, in der Kreativgruppe gibt es Morgengymnastik. In der Web u.- Industriegruppe wird „der Witz des Tages“ vorgelesen.

 

Zusatzangebote:

Ob Physiotherapie oder Klangschalenmassage, Therapeutisches Reiten, Trommel oder Tanzen und Musik – es sind Angebote, die man nutzen kann, aber nicht muss. Dies gilt auch für Seminare und Kurse, die teilweise regelmäßig im Haus abgehalten werden, wie z. B. Erste Hilfe Kurs oder für IV´s. Religiöse Begleitung wie auch Kochen und Backen im Jahreskreis, Bewegung und Turnen, Musik und Klavierunterricht in der Musikschule (zwei KlientInnen) steht ebenfalls auf der Angebotsliste.

Außertourliches: wie Einladungen, Ausflüge, Kutschen- oder Schifffahrten oder alle zwei Jahre eine Runde mit den Oldtimern und vieles mehr – machen uns besonders viel Spaß. Alle KlientInnen und MA fahren immer im Frühling für 3 Tage auf Schwimmtage.

Feste, Veranstaltungen usw.: Bis 2006 gehörte Mondsee zur Arbeitsgruppe Vöcklabruck, danach bekamen wir eine eigene Arbeitsgruppe. Neben Fr. Gabriele Schwarzmann als Obfrau steht man uns mit Rat und Tat zur Seite. Die Neugründung und unseren 15ten Geburtstag feierten wir mit einem großen Fest.  

Seit 2009 wird in 2-3 jährigem Abstand ein Ball in der Säulenhalle im Schloss Mondsee veranstaltet, wobei der Großteil des Programmes von unseren KlientInnen mitgestaltet wird. Ein Grillfest mit unseren Angehörigen, Freunden und Kunden finden beinahe jedes Jahr (außer es ist ein „Balljahr“) statt.

2011 gab es anlässlich unseren 20sten Geburtstag wieder einen Ball in der Säulenhalle im Schloss Mondsee, Außerdem eröffnete im Juni 2011 unsere Wohneinrichtung in Mondsee. Auch 2013 gab es wieder einen Ball für uns, unsere Freunde und Familien und – vor allem für unsere Selbsthilfegruppe, deren 25jähriges Bestehen wir feierten.

Durch die guten Beziehungen und Kontakte im Ort und den umliegenden Gemeinde, sehen wir uns als Teil des Ganzen und dürfen dies auch so erleben.

Leider mussten wir uns im Laufe der vielen Jahre von einigen KlientInnen, aufgrund von schwerer Krankheit oder Tod verabschieden. Wir behalten sie alle im Herzen. Ehemalige MitarbeiterInnen, PraktikantInnen wie auch Zivildiener besuchen uns immer wieder einmal.

 

Kornelia Schön
Lebenshilfe Oberösterreich
Werkstätte
Krankenhausstraße 6
5310 Mondsee
Tel.: 06232 / 46 91
 
Leitung: Kornelia Schön