Bad Ischl: Eine Adventfeier voller Dankbarkeit

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Die Adventfeier im bis zum letzten Platz gefüllten Pfarrsaal in Bad Ischl nahm die Arbeitsgruppe Bad Ischl zum Anlass, sich zu bedanken. Für ein stimmungsvolles Ambiente sorgte unter anderem ein Adventtheater aus der Lebenshilfe-Werkstätte.

Ein turbulentes Jahr geht für die Arbeitsgruppe Bad Ischl zu Ende. Beim Jahresrückblick wurde einmal mehr deutlich, dass die zahlreichen Aktivitäten und Akzente im Jahreskreis nur durch die tatkräftige Unterstützung von Vereinen, Betrieben und Wegbegleitern aus der Region möglich sind. „Wir müssen vielen Leuten Danken für die Hilfe das ganze Jahr über. Für die Unterstützungen und für die vielen Ereignisse und Erlebnisse, die wir den Menschen verdanken“, so Prof. Mag. Friedrich Gaigg, Obmann der Arbeitsgruppe Bad Ischl der Lebenshilfe OÖ.

Programmeinlagen von Menschen mit Beeinträchtigung

Den Mitarbeitern und Klienten der Lebenshilfe sowie den Ehrengästen, unter ihnen die Pfarrer Christian Öhler, Arcanjo Smileta und Martin Sailer, Pastoralassistentin Ingrid Oberpeilsteiner, Kuratorin Traudl Richter, Vizebürgermeister Toni Fuchs, die Stadträte Ines Schiller Johannes Kogler, Thomas Loidl sowie Schlaraffen-Botschafter Paul Kling und seiner Gattin, wurde ein stimmungsvolles Rahmenprogramm geboten.

Unter der Leitung der Autorin Cornelia Kirsch und Erzähler Gerhard Schilcher wurde von Klienten der Lebenshilfe-Werkstätte ein Adventtheater mit dem Titel „Das Christkind im Brunnen“ aufgeführt. Für stimmungsvolle musikalische Umrahmen sorgten Fritz Altrichter am Klavier, der Chor „Colors of Music“ aus Bad Goisern, die „Heuschobermusi“ sowie die Gesangsgruppe aus der Werkstätte Bad Ischl.

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben

Kommentar