Besuch in der Voest-Alpine: Ein Wunschtraum ging in Erfüllung

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Das Wohnhaus Scharnstein kam dem Wunsch eines Klienten nach, die Voest-Alpine zu besuchen. Weitere 3 Klienten schlossen sich diesem besonderen Projekttag an.

Gerhard W. wollte schon immer einmal die Voest-Alpine besuchen, da sein Vater vor ca. 50 Jahren dort gearbeitet hatte. Die Gelegenheit bot sich am 4. Juli, dem Tag der Hauptversammlung der Voest-Alpine.

Eröffnet wurde dieser Tag in Linz, im Design Center, durch die Hauptversammlung der Voest-Alpine AG. Vorstandschef Wolfgang Eder eröffnete die Versammlung und erläuterte die Strukturen und den Konzern näher. Er sprach immer wieder von Rekordergebnissen in diesem Jahr. Er sparte nicht mit Lob. Einige Fachbegriffe waren eher schwer zum Verstehen. Trotz der ca. 3500 Besucher waren das Klima und die Atmosphäre sehr entspannt.

Zu Mittag wurden die Klienten und Betreuer mit einem reichhaltigen Buffet verwöhnt. Die Erläuterungen von Herrn Wolfgang Eder konnten die Besucher aus dem Wohnhaus Scharnstein am Nachmittag im Voest Gelände im Museum - Stahlwelten direkt visuell erleben. Anschließend fuhren sie mit einem Bus durchs Voest Gelände zu einigen Werkstätten. Warnwesten und Helme zum Aufsetzen durften dabei nicht fehlen. Das war alles äußerst beeindruckend!

Das Fazit des Projekttages?

Klient Gerhard W.: “Jetzt kann ich mir gut vorstellen, wo mein Vater so viele Jahre gearbeitet hat!“

Klient Hannes A.:“Es war für mich sehr interessant, was alles aus Stahl produziert wird, obwohl das Stahlverfahren sehr kompliziert ist. Ein besonderes Highlight war das Museum - Stahlwelten“.

Klient Manuel P.: „Des war wie bei Star Wars!“

Dieser schöne und interessante Tag war auch anstrengend, weil es ein heißer Tag war. Aber er hat uns einen guten Einblick in die Voest-Alpine AG und in dessen Stahlwelten verschafft. Der Slogan der Voest-Alpine: ONE STEP AHEAD, wurde an diesem Tag sehr oft gehört. Dieser Slogan gefällt uns besonders gut und wir nehmen ihn jetzt des Öfteren per Spaß in den Mund.

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben

Kommentar