Den Wohntraum wahr gemacht

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Das Jahr 2017 ist für Sabine Schmidbauer ein sehr aufregendes und turbulentes Jahr. Endlich hat sie sich den Traum von einer eigenen Wohnung erfüllt und wohnt seit April 2017 mobil betreut. Seit dem 1. August ist sie an der Seite von Susanne Kirschner außerdem Gesamtsprecherin der Interessenvertretung der Lebenshilfe OÖ.

Den Traum der Selbständigkeit erfüllt

Bis zu ihrem 45. Lebensjahr wohnte Sabine Schmidbauer bei ihrer Schwester. Sie ist Vollwaise und hat sich schon lange gewünscht, selbstständig zu wohnen. Mit der Hilfe ihrer mobilen Assistentin Lydia Stöbich hat Sabine Schmidbauer ein neues Zuhause gefunden, die sie sich selber leisten kann. In ihrem geräumigen, 38 m² großen Wohnung mit Kochnische und Bad fühlt sie sich richtig wohl: „Ich genieße die Wohnung voll und will nicht mehr zurück“, schwärmt sie und verrät: „jeden zweiten Tag schnapp‘ ich mir den Staubsauger, damit die Wohnung schön sauber bleibt“.

Neue Herausforderung

Nach dem Rücktritt von Thomas Wagner rückte die Regionalsprecherin zur Gesamtsprecherin auf und vertritt die Interessen von Menschen mit Beeinträchtigung somit gemeinsam mit Susanne Kirschner bei den Selbstvertretungsbeirats-Treffen der Lebenshilfe Österreich. „Hier sind so viele neue Themen und Abläufe – daran muss ich mich erst gewöhnen“, erzählt sie über ihre neue, verantwortungsvolle Aufgabe. Zurecht ist sie stolz, was sie bisher bereits alles geschafft hat. Sie weiß aber auch, dass sie jederzeit sagen kann, wenn ihr die neue Herausforderung zu viel wird.

Früher Vogel

Jeden Mittwoch und Donnerstag ist Sabine Schmidbauer bereits früh auf den Beinen: um 6:30 startet ihr Arbeitstag beim „Keimlingsbäcker“ in Schardenberg, bei dem sie im Rahmen der Integrativen Beschäftigung tätig ist. Sie hilft hier überall mit – ausgenommen im Verkauf – und mag ihre Arbeitskollegen sehr gerne. „Mehr als die zwei Tage in der Integrativen Beschäftigung sind mit meiner Tätigkeit als Interessenvertreter nicht zu vereinen“, erklärt die fleißige Bäckersgehilfin.

Etappenziele

Das nicht alles auf einmal möglich ist, ist Sabine bewusst. Daher achtet sie auf Erholung beim Spazierengehen, Radfahren oder Laufen und genießt die Ruhe in ihrer Wohnung. Mit einem kleinen Gefrierfach hat sie sich einen weiteren großen Wunsch erfüllt, denn nun muss sie nicht mehr jeden Tag einkaufen. Nächstes Ziel ist ein Boxspringbett und irgendwann in 5-10 Jahren ein E-Bike: „da muss ich vorher noch brav sparen“, so Sabine Schmidbauer.

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben

Kommentar