Der Elvis aus dem Innviertel

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Riot Photography

Vor 50 Jahren eroberte „Suspicious Minds“, einer der letzten großen Erfolge von Elvis Presley, die Charts. Heute lebt der „King of Rock“ in Gerhard Zechmeister weiter. Der 38-Jährige ist ein Vollblut-Fan, der sich wie sein Idol kleidet, tanzt und ebenso Gitarre spielt.

Bereits seit seiner frühen Kindheit blickt Gerhard Zechmeister zu seinem großen Idol Elvis Presley auf. Seit der Schulzeit hat es ihm Elvis‘ Musik angetan. Seine Leidenschaft geht über das Sammeln all seiner CDs und Filme: Auch das Auftreten von Elvis hat es ihm angetan.

Alles dreht sich um den „King of Rock“

An seinem Arbeitsplatz in der Lebenshilfe- Werkstätte Ried im Innkreis ist Gerhard Zechmeister allseits unter dem Pseudonym „Elvis“ bekannt. Dies wahrscheinlich nicht zuletzt aufgrund seiner geliebten Lederjacke, seiner Frisur und den Elvis Presley nachempfundenen Koteletten, die zum Markenzeichen des 38-jährigen geworden sind.

Wie sein großes Vorbild spielt Gerhard Gitarre und versteht es, den Tanzstil seines Helden perfekt zu imitieren. „Elvis ist für mich eine Lebenseinstellung“, so Gerhard Zechmeister und erklärt: „Bei vielen Entscheidungen frage ich mich: ‚Was würde Elvis tun?‘ Die Antwort finde ich oft in seinen Songs und Filmen“.

Für Sport und Nachbarschaftshilfe bleibt Platz im Leben

Während seine Gedanken oft in die USA, die Heimat des „Kings of Rock“, abschweifen, findet der Elvis aus dem Innviertel in Taiskirchen seinen heimatlichen Anker. Dort lebt er auf dem Bauernhof seines Bruders, nur wenige Minuten von seinem Elternhaus entfernt. Wenn neben seinen Hobbies und der Arbeit Zeit bleibt, packt er mit großer Leidenschaft bei seinem Nachbarn mit an und wenn jemand Unterstützung braucht, ist Gerhard immer gerne zur Stelle

Abseits seiner Elvis-Presley Manie ist Gerhard Zechmeister auch sportlich sehr aktiv. Als Torwart des Rieder Fußballteams und beim Skifahren feierte er bereits Erfolge bei diversen Special Olympics Bewerben, darüber hinaus ist er ein begeisterter Radfahrer.

Geld verdienen für den großen Traum

Wenn Gerhard Zechmeister morgens in den Bus steigt, um zu seinem Arbeitsplatz zu fahren, ist es der Traum, einmal im Leben das Haus von Elvis Presley in Memphis/Tennessee zu besuchen, der ihn antreibt. Er will Geld verdienen, um anschließend einen Urlaub auf Hawaii finanzieren zu können, ganz auf Elvis‘ Spuren.

Vormittags arbeitet Gerhard Zechmeister in der Industriegruppe der Werkstätte Ried im Innkreis, am Nachmittag ist er im Rahmen der Integrativen Beschäftigung bei Team 7 beschäftigt, worauf er sehr stolz ist. Zur Arbeit geht er sehr gerne und das nicht nur weil er Geld für seinen großen Traum verdienen will. Vorerst ist er aber bereits glücklich darüber, beim Elvis Presley Musical in Linz dabei gewesen zu sein - das bisherige Highlight in seiner Elvis-Fan-Karriere.

„Ein bisschen Elvis in jedem von uns, schadet nie“, meint Gerhard Zechmeister abschließend. In diesem Sinne: „Keep on Rockin“.

Steckbrief:

Gerhard Zechmeister

Alter: 38

Bei der Lebenshilfe seit: 2000

Beschäftigt in: Industriegruppe Ried im Innkreis, Team 7 Integrative Beschäftigung

Wohnhaft in: Traiskirchen

Hobbies: Gitarre spielen, Rad fahren, musizieren, Konzertbesuche

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben

Kommentar