Designertaschen leisten sozialen Beitrag

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Mit dem ‚Louis Vuitton-Charity-Projekt“ sammelten Melanie Durschlag und Regina Ecker Spenden für ein Kunstprojekt der Galerie Tacheles.

Durch eine Charity-Aktion sorgte Melanie Durchschlag dafür, dass ihre stets hilfsbereite Mutter auch nach ihrem Tod noch einen sozialen Beitrag leistete. Im Laden ihrer Freundin „Regina bewusst leben“ wurde die Sammlung von Luis Vuitton Taschen, die sie von ihrer Mutter geerbt hatte, zu Herzenspreisen verkauft. Eine stolze Summe von € 2.100,-- konnte so erzielt und an die Kunstwerkstatt der Lebenshilfe in Gmunden übergeben werden.

„Meine Mutter hat sich ein Leben lang für Behinderte und Benachteiligte eingesetzt. So war es nur logisch, dass ich diese Lebenseinstellung weiterführte“, erklärt Melanie Durchschlag. Die überreichte Summe markiert den Spendenstartschuss für ein Kunstprojekt der Kunstwerkstatt der Lebenshilfe in Gmunden mit Künstlern aus Amerika. Im Jahr 2020 sollen die ausgezeichneten Kontakte zur Künstlerszene in Asheville genutzt und Reise in die USA angetreten werden. „Kunst kann eine Brücke sein. Nicht nur wie in diesem Fall zwischen Österreich und den USA, sondern auch zwischen den Menschen“, so Melanie Durchschlag, die glücklich darüber ist, dieses Kunstprojekt unterstützen zu können.

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben

Kommentar