Eine Zivildienststelle mit hoher Weiterempfehlungsrate

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Mundpropaganda und ein Zeitungsartikel führten Stefan Schaupp zu seiner Zivildienststelle im Wohnhaus Weyer. An seinem letzten Zivildienst-Tag will er mithelfen, einen Nachfolger zu finden: „Ich kann es anderen Männern nur weiterempfehlen“, so Schaupp.

Fahrdienste, Einkäufe erledigen, Gartenarbeiten und Unterstützung bei der Begleitung von Menschen mit Beeinträchtigung – das sind Aufgaben, die ein Zivildiener im Wohnhaus Weyer übernimmt. Ab Februar ist diese Stelle jedoch vakant und bedeutet sowohl für die Bewohner als auch für die Mitarbeiter, dass eine große Lücke entsteht. „Wir hoffen stark, dass die Stelle im nächsten Turnus im Mai 2020 wieder nachbesetzt werden kann, denn Zivildiener leisten eine große Unterstützung im Wohnhaus-Alltag und fehlen enorm“, so Claudia Hagauer, Leiterin des Wohnhauses Weyer.

Eine Zeit voller positiver Erinnerungen

Schon zwei Cousins von Stefan Schaupp leisteten ihren Zivildienst in der Lebenshilfe, ein Feuerwehr-Kollege hatte das Wohnhaus Weyer ebenso weiterempfohlen und als er schließlich in einem Zeitungsartikel las, dass wieder eine Zivildienststelle frei wird, war der Entschluss gefasst. „Alle haben positiv davon gesprochen. Ich konnte mir zwar nichts darunter vorstellen, habe mich aber auf die Empfehlungen verlassen. Heute bin ich froh darüber – die Arbeit ist zwar ganz anders als in meinem Beruf, aber eine prima Abwechslung“, so der gelernte Werkzeugbautechniker. Zu seinen liebsten Aufgaben zählt es, die Bewohner wo hinzufahren und wieder abzuholen, die gemeinsamen Lebensmitteleinkäufe und abends das Spielen von Gesellschaftsspielen. An all das wird er gerne zurückdenken, vor allem der Umgang mit den Bewohnern wird ihm in positiver Erinnerung bleiben. „Einmal durfte ich zusammen mit einem Mitarbeiter einen Bewohner bei seinem Urlaub in Innsbruck begleiten und die mit ihm die Stadt besichtigen. Das war ein ganz besonderes Erlebnis“, so der 20-Jährige aus Gaflenz.

Zivildienst in der Lebenshilfe

In allen rund 100 Einrichtungen der Lebenshilfe Oberösterreich kann ein Zivildienst geleistet werden. Starttermine sind Februar, Mai; August und November. Bei Interesse wenden Sie sich an die Einrichtungsleitung (WO Weyer: 07355/60209 bzw. wo-weyer@ooe.lebenshilfe.org) oder an die Zivildienststelle (07672 / 27 550 – 10171, bzw. zivildienst@ooe.lebenshilfe.org)

Zur Newsübersicht