Kiwanis ermöglichen Beschäftigungsprojekt der Lebenshilfe OÖ am Bauernhof

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Durch die finanzielle Unterstützung des Kiwanis-Clubs Attnang Puchheim-Phönix verbringen bis zu zwölf Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung wöchentlich einen Tag am Erlebnisbauernhof Redlbergergut, wo sie die Natur genießen und bei unterschiedlichen Aufgaben am Hof mitwirken.

Das Projekt am Erlebnisbauernhof Redlbergergut kommt vor allem Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf zugute. Durch das vielfältige Angebot an Natur und Tieren können sie Kontakt zur Umwelt aufnehmen, Sinneswahrnehmungen schärfen und Körper- und Bewegungserfahrungen machen. Das im März 2017 gestartete Projekt zeigt bereits jetzt positive Auswirkungen: höhere Konzentrationsspannen, weniger Aggression sowie psychische Krisen und ein gesteigerter Wille, mit Mitmenschen in Kontakt zu treten, machen sich bei den Klienten der Lebenshilfe-Werkstätte Vöcklabruck bemerkbar.

„Mit diesem Projekt können wir gezielt Benachteiligten in der Region helfen, sich zu betätigen und eine sinnvolle Beschäftigung zu haben. Edith Schachinger und das Redelbergergut kannten wir bereits und wussten, dass dort großartige Arbeit geleistet wird. Dieses Vorhaben finanziell zu unterstützen war und ist uns eine große Freude und zeigt uns einmal mehr sehr beeindruckend, wie aus einer großartigen Idee ein nachhaltiges Projekt wachsen und umgesetzt werden kann!“, so Doris Lehr, Präsidentin des Kiwanis-Clubs Attnang Puchheim-Phönix.

Einen gesellschaftlichen Beitrag leisten

Jeder Tag wird mit der Versorgung der Tiere gestartet und im Jahreskreis fallen unterschiedliche Aufgaben an, bei denen auch Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf einen Beitrag leisten können: Von Gartenarbeiten über Verkochen der hofeigenen Produkte bis hin zum Stall ausmisten sind die Klienten der Lebenshilfe-Werkstätte Vöcklabruck mit dabei.

„Gerade für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf ist es schwierig, eine Landebahn außerhalb von Behindertenwerkstätten zu finden. Durch die finanzielle Unterstützung des Kiwanis-Clubs kann ihnen die Lebenshilfe OÖ nun einen facettenreichen Beschäftigungsplatz bieten, wo unsere KlientInnen im Rahmen ihrer Kompetenzen und Interessen tätig werden können“, freut sich Nicole Jahn, Bereichsleiterin der Integrativen Beschäftigung der Lebenshilfe OÖ.

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben

Kommentar