Sechs Stunden am Laufen

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Fast 300 Sportler stellten sich der Herausforderung des 6-Stunden-Laufs in Steyr - das Lebenshilfe Wohnhaus Steyr startete mit 20 Sportlern bei diesem Ultralauf.

Unterstützt von der Fitnesstrainerin Nicole haben sich die Bewohner den ganzen Sommer lang auf dieses tolle Event vorbereitet. Das Wohnhaus Steyr stellte zwei Staffeln mit je acht Sportlern, drei Einzelstarter für den 3-Stunden-Lauf und eine Einzelstarterin für den 6-Stunden-Lauf - begleitet durch zahlreiche Freiwillige.

Um Punkt 10 Uhr ging es bei sonnigem Wetter und mit vollem Elan und guter Laune los. Die zwei Startläufer der Staffeln gingen auf die 1369 Meter lange Laufstrecke und wurden immer wieder von den Mannschaftkollegen abgelöst. Somit schaffte es das Wohnhaus Steyr über den Zeitraum von 6 Stunden immer einen Sportler pro Staffel gehend oder laufend auf der Strecke zu haben. Um 13 Uhr starteten dann auch unsere 3-Stunden-Läufer/-Geher. Dieser tolle Event wurde um 16 Uhr durch ein Feuerwerk beendet. Die zwei Staffeln legten heuer 89 km zurück. Unsere blinde Starterin im 6-Stunden-Bewerb legte 17 km zurück. Für diese Strecke brauchte sie gleich 3 Betreuer die sich abwechselten. Die drei Einzelstarter im 3-Stunden-Bewerb erzielten gemeinsam 46 km. Bei der anschließenden Siegerehrung waren die Teilnehmer zurecht sehr stolz über dieses tolle Ergebnis. Hervorzuheben ist besonders Helene Obermayr, die den 2. Platz in der Klasse W50 im 3-Stunden-Bewerb erreichte. Die Finisher Medaillen wurden auch dieses Jahr wieder in der Lebenshilfe Werkstätte Steyr produziert.

Die Siegerstaffel der HAK Steyr spendete ihren gewonnenen Preis, welcher Essensgutscheine bei einem Heurigen war, an die Sportler der Lebenshilfe. Darüber freuten sich die Bewohner natürlich besonders. Auch dieses Jahr wurde wieder für jeden gelaufenen/gegangenen Kilometer ein Beitrag gespendet. Zusätzlich wurden Teile der Startgebühr sowie zahlreiche Einzelspenden von Firma Leiner, Vizebürgermeister Hauser und zahlreichen anderen Spendern an die Lebenshilfe überreicht, wobei sich ein Betrag von 1.950 € ergab.

 

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben

Kommentar