Ungewöhnliche Zeiten erfordern besondere Menschen

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Einkaufen zu gehen oder zur Arbeit zu fahren waren über Wochen die einzigen erlaubten Dinge während der Corona-Krise. Den Menschen mit Beeinträchtigung, die aufgrund von Vorerkrankungen der Risikogruppe angehören, blieb das leider verwehrt. Der Spar-Markt von St. Peter am Wimberg hat prompt reagiert und das Einkaufen für sie übernommen.

Um das Ansteckungsrisiko und die damit verbundenen Gefahren für die Bewohner so gering wie möglich zu halten, bekam die Lebenshilfe- Wohneinrichtung vom angrenzenden Spar Markt das Angebot der „Einkaufslieferung“. Der Einkaufszettel für den Folgetag wurde von den Mitarbeitern gemeinsam mit den Bewohnern geschrieben, Abholung und Lieferung wurde von Spar übernommen. Die Unterstützung war keine einmalige Aktion, sondern wurde über viele Wochen in dieser Form angeboten. Die Bewohner und Mitarbeiter des Wohnhauses der Lebenshilfe sind überglücklich über so viel Sozialengagement in der unmittelbaren Nachbarschaft. Ihr Dank gilt dem gesamten Team des Spar-Marktes, allen voran Heinz Panholzer und Martina Hofer, die in dieser herausfordernden Zeit ihre prompte Hilfe angeboten haben.

 

Zur Newsübersicht