WO Wels 2 verhilft Firmlingen zu AHA-Erlebnissen

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Im Rahmen der Firmungsvorbereitungen besuchten Jugendliche das Wohnhaus Wels 2 und erlebten, wie normal eigentlich Menschen mit Beeinträchtigung leben und ihren Alltag meistern.

Es ist immer ein Tag der Begegnungen, wenn an zwei Wochenenden im Jahr je eine Gruppe von ca. 8 Jugendlichen im Rahmen ihrer Firmungsvorbereitungen das Wohnhaus Wels 2 besuchen. "Wir finden es sehr wichtig, jungen Menschen einen Einblick in den Alltag und das normale leben von Menschen mit besonderen Bedürfnissen näher zu bringen und ihnen die Scheu zu nehmen, aber auch Vorurteilen entgegenzuwirken", so Georg Lepka, Leiter des WO Wels 2.

Die Bewohner aus dem WO Wels 2 sind immer ganz aufgeregt und fragen schon tagelang bevor die Jugendlichen kommen, wann es endlich so weit ist, und ob denn bald die Firmlinge kommen würden. An diesem Projekttag werden dann gemeinsame Aktivitäten, wie z. B.: gemeinsames Singen, Musizieren, Spielen von Brett- und Kartenspielen, Kuchenbacken, Kaffeetrinken, Spazierengehen, Müll entleeren, Fotos ansehen, Gespräche führen, Rollstuhlselbsterfahrung kennen lernen und vieles mehr gemacht, um einen netten und erfahrungsreichen Tag gemeinsam erleben zu können.

Diese Tage der Begegnung werden von allen Seiten sehr positiv angenommen,  bereiten viel Freude, machen Spaß und hinterlassen bei einigen Jugendlichen so manches AHA- Erlebnis!

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben

Kommentar