Wöchentliches Boule-Spiel im Verein

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

 

Die Klienten der Werkstätte Freistadt haben das Boule-Spiel für sich entdeckt. Einmal pro Woche wird gemeinsam mit dem PSV (Pétanque Sport Verein) mit den bunte Boccia-Kugeln gespielt.

Wieviel Spaß das gemeinsame Boule-Spiel macht, haben kürzlich auch Klienten und Betreuer der Lebenshilfe an einem lustigen Vormittag im Boulodrome (ehemalige Tierversteigerungshalle) Freistadt erfahren dürfen. Begeisterung und Ehrgeiz waren bei allen gleichermaßen geweckt. Gespielt wird mit eigenen bunten Boccia-Kugeln, und neben der Freude an der sportlichen Konkurrenz wird auf entspannte Weise auch Konzentrationsfähigkeit, Koordination, Teamfähigkeit, Willenskraft und Selbstbeherrschung geschult. Für Klienten und Betreuer wird das gemeinsame Spiel somit zu einer lustvollen Abwechslung mit Mehrwert. Die Lebenshilfe will die Freistädter Anlagen nun regelmäßig in Anspruch nehmen, der PSV (Pétanque Sport Verein) freut sich über die immer gern gesehenen Gäste und das eine oder andere gemeinsame schöne Spiel in der Halle.

 

 

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben

Kommentar