Hort Vöcklabruck

Eckdaten:

Anzahl der Kinder: derzeit 13 Kinder und Jugendliche, die sich 8 Hortplätze teilen

Nutzfläche/Anzahl der Räume: ein Gruppenraum, eine Küche

Infos zum Gebäude und zur Lage:

Unsere Einrichtung ist im Untergeschoß der Pestalozzischule eingemietet. Folgende Räumlichkeiten der Schule dürfen mitbenützt werden.

- Aktivraum
- Snoezelenraum
- Sanitäranlagen
- Turnsaal
- Gartenbereich

Anmeldung

Die Anmeldung kann das ganze Jahr über erfolgen. Wir bitten um telefonische Voranmeldung, damit wir uns für ein Gespräch Zeit nehmen können.

Über uns:

Unseren Hort besuchen ausschließlich Kinder und Jugendliche

  • mit Beeinträchtigungen
  • mit Verhaltensproblemen
  • mit Entwicklungsrückständen
  • in schwierigen Lebenssituationen
  • im Alter von 10 – 16 Jahren (in Ausnahmefällen auch jüngere Kinder)

 

Pädagogisches Team

Gudrun Bernauer

Einrichtungsleiterin, Hortpädagogin

Die gemeinsame Zeit mit den Kindern sehe ich als Geben und Nehmen von Erfahrungsschätzen, die jeder einzelne von uns in die Gruppe mitbringt.

„Die Weisheit eines Menschen misst man nicht nach seinen Erfahrungen, sondern an seiner Fähigkeit, Erfahrungen zu machen.“ (George Bernard Shaw)

 

Lisa Staude

Hortpädagogin

Ein Kind ist wie ein Schmetterling im Wind.

Manche fliegen höher als andere, aber alle fliegen so gut sie können. Sie sollen nicht um die Wette fliegen, denn jeder ist anders, jeder ist speziell und jeder ist wunderschön.

 

Roswitha Platteter

Horthelferin

Als ausgebildete Horthelferin arbeite ich mit großer Freude im heilpädagogischen Hort.

Ziel meiner Arbeit ist es, Kinder mit Beeinträchtigung so zu unterstützen, dass sie später selbstbestimmt und integriert in unserer Gesellschaft leben können.

 

Kristina Berchtaler

Horthelferin

Die Herausforderungen des alltäglichen Zusammentreffens sind sowohl fordernd als auch in vielerlei Hinsicht reizvoll.

Es erfüllt mich, mit Kindern zu arbeiten, die sich täglich freuen und dass ich Teil einer lustigen Gruppe sein darf. Es ermöglicht mir die Kinder ein Stück weit zu begleiten und Erfolge in den unterschiedlichen Entwicklungsstufen mitzuerleben.

 

Mag. Maria-Luise Dachs

Psychologin

Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft, darum ist mir deren Wohl sehr wichtig. Ich habe großen Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und freue mich, wenn ich meine psychologischen und pädagogischen Erfahrungen weitergeben darf.

Mein Leitspruch: „Im Spielen und Lachen heilen Kinderseelen.“

 

Unser Angebot

- Mittagessen
- Freizeitpädagogische Angebote unter Berücksichtigung von spontanen und informellen Lerngelegenheiten
- Betreuung und Unterstützung beim Erledigen der Hausaufgaben
- Dialog mit den Eltern über Lern- und Entwicklungsfortschritte ihrer Kinder
- Portfolio zur Dokumentation der Bildungsprozesse
- Betreuung in Kleingruppen, maximal acht Kinder
- Individuell auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen abgestimmte Förderung
- Kind- und situationsorientierte Förderung im Bereich der Wahrnehmung, der Grob- und Feinmotorik, der Lebenspraktischen Fertigkeiten und der Selbstständigkeit, der emotionalen und sozialen Entwicklung, der Ausdauer und der Konzentration, sowie der Fähigkeit zu spielen und zu lernen.

Unser Tagesablauf

Orientierungsphase

Die Kinder werden von den Betreuungspersonen der Schule nach dem Unterricht in den Hort gebracht. Je nach Uhrzeit haben sie die Möglichkeit der freien Spielwahl oder eines gemütlichen Gespräches mit uns Betreuerinnen. Im Anschluss gibt es eine gemeinsame Einnahme des Mittagessens und spielerisches Erledigen der hauswirtschaftlichen Tätigkeiten rund um den Mittagstisch.

Erholungsphase

In dieser Phase wird nach individueller Lust und Laune gespielt, gebastelt, gerastet, der Garten, der Erholungsraum mit Wasserbett oder der Turnsaal aufgesucht. Eigenständiges Handeln unter Begleitung der Betreuerinnen steht im Vordergrund.

Konzentrationsphase

Diese Phase beinhaltet eine gemeinsame Befindlichkeitsrunde, ein Bildungsangebot – passend zu aktuellen Projekten, das Erledigen der Schulhausübungen bzw. alternierend dazu ein konkretes Förderangebot

Erholungsphase

Unser Hortnachmittag endet mit einer gemeinsam zubereiteten Jause und der Heimfahrt mit dem Hortbus.

Die Zeit in den Ganztagshorten nützen wir gerne für größere Spaziergänge, Waldbesuche, Ausflüge und Freibadbesuche (im Sommer)

Unsere Gedanken zum Thema Bildung und Entwicklung der Kinder und Jugendlichen

Von sich aus selbständig tätig zu sein ist der Motor aller Bildungsprozesse. Darum ist es uns ein großes Anliegen in unseren räumlichen und zeitlichen Strukturen viele Anregungen für eigenständiges Handeln zu setzen.

Diesem Handeln Zeit, Aufmerksamkeit und Wertschätzung entgegen zu bringen, eigene Erfahrungen in geschützter, begleiteter Umgebung zu ermöglichen macht Kinder und Jugendliche stark und ermuntert sie weitere Lerngelegenheiten wahrzunehmen.

Durch das Setzen von Impulsen mit hohem Aufforderungscharakter bei gleichzeitig liebevollem aber konsequentem Einfordern von Grenzen und möchten wir den richtigen Rahmen für diese Entwicklung bieten.

Download Folder Hort Vöcklabruck

Folder_Hort_Voecklabruck.pdf (8,0 MiB)

 

 

Lebenshilfe Oberösterreich
Hort
Laudonstraße 1
4840 Vöcklabruck
Tel.: +43 7672 / 90909
 
Leitung: Gudrun Bernauer
 

 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 11:30 Uhr – 17 Uhr
Freitag: 11:30 Uhr – 16 Uhr

Ganztagshort an schulfreien Tagen 07:30 – 15:00

Während der Weihnachtsferien und 6 Wochen im Sommer ist unser Hort nicht geöffnet.