Verein

Seit der Gründung der Lebenshilfe Oberösterreich im Jahr 1969 hat sich viel verändert. Damals waren Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung in der Öffentlichkeit kaum präsent. Mittlerweile werden sie als Menschen wahrgenommen, die der Gesellschaft auch viel zu geben haben. So beauftragen zahlreiche Unternehmen Werkstätten mit Industriearbeiten, der Pflege von Grünanlagen, ... . Auch Privatpersonen nutzen das vielfältige Angebot: Ob Waschen, Bügeln oder Nähen, Vieles ist möglich. In den Shops der Lebenshilfe Oberösterreich sind auch selbstgefertigte Produkte erhältlich. Darüber hinaus sorgen auch die künstlerischen und sportlichen Leistungen von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung für Begeisterung. Kunstausstellungen oder Sportturniere erfreuen ein breites Publikum. Der Weg zur Gleichberechtigung von Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen ist allerdings noch weit.

 

Die Lebenshilfe Oberösterreich ist unermüdlich im Einsatz, um Chancengerechtigkeit herzustellen. Sie setzt sich dafür ein, dass Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung als selbstverständliche und gleichberechtigte Akteure anerkannt werden. Das Ziel ist eine inklusive Gesellschaft. Vorhandene Ungerechtigkeiten finden sich vor allem im Bildungs-, Arbeits- und Wohnbereich.

 

Der Einsatz für Chancengerechtigkeit  bezieht sich dabei sowohl auf die rechtliche Situation, als auch auf den Bereich der gesellschaftlichen Teilhabe. Hier kommt dem Ehrenamt eine besonders große Bedeutung zu, denn viele KlientInnen leben mit einem sehr begrenzten sozialen Umfeld, wünschen sich jedoch durchaus mehr Kontakt zu "Außenstehenden". Die Lebenshilfe Oberösterreich freut sich deshalb besonders über ehrenamtlich tätige Menschen, die den KlientInnen neue soziale Umfelder erschließen und ihnen Chancen ermöglichen, ihren Freundes- und Bekanntenkreis zu erweitern. Hier finden immer wieder herzerwärmende beeindruckende menschliche Begegnungen statt. - Für alle Beteiligten.

Schließen Sie sich uns an, und sagen auch Sie "Ja zur Inklusion!" Wir freuen uns auf Sie!

 

Die Lebenshilfe Oberösterreich ist Teil der Bundesvereinigung der Lebenshilfe Österreich

Die Lebenshilfe Oberösterreich unterstützt und fördert die Selbstbestimmung von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung inmitten der Gesellschaft. Die Lebenshilfe Oberösterreich ist dabei mit den anderen Landesverbänden der Lebenshilfe zur Bundesvereinigung der Lebenshilfe Österreich zusammengeschlossen. Die Lebenshilfe Oberösterreich betreut, begleitet und fördert im Bundesland derzeit ca. 1700 Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung in mehr als 80 Einrichtungen in den Bereichen Mobile Frühförderung und Familienbegleitung, Kindergärten, Horte, Arbeit/Beschäftigung und Wohnen.

 

Das Land Oberösterreich finanziert den Betrieb der Einrichtungen. Dennoch werden weitere finanzielle Zuwendungen benötigt, um Freizeitaktivitäten wie Ferienaufenthalte, Ausflüge und Sportveranstaltungen sowie Therapiematerial und andere Sachkosten, die vom Land Oberösterreich nicht getragen werden, finanzieren zu können. Um dies gewährleisten zu können, ist die Arbeit jedes einzelnen Vereinsmitglieds und jedes Unterstützers/Förderers unverzichtbar!