Braunauer Roman Schneebichler ist erster Special Olympics Tanz-Staatsmeister

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Bildhinweis: Oskar Höher
Bildhinweis: Oskar Höher
Bildhinweis: Oskar Höher

Bei den ersten Special Olympics Tanzsport-Staatsmeisterschaften holte Roman Schneebichler aus der Lebenshilfe-Werkstätte Braunau die Goldmedaille in der Kategorie „Solo“. In der Kategorie „Teams“ konnte die Braunauer Tanzgruppe „Wunderfinder“ Platz vier erzielen.

Tanzen zählt zu einer der jüngsten Sportarten im Programm von Special Olympics International. Zum ersten Mal wurden in Österreich Tanzmeisterschaften abgehalten, bei denen der 33-jährige Roman Schneebichler aus der Lebenshilfe-Werkstätte Braunau sogleich den Staatsmeistertitel in der Kategorie „Solo“ nach Braunau holen konnte. Er zeigte vollsten Einsatz und riss mit seiner selbst ausgewählten stimmungsvollen Musik auch das Publikum mit.

Wöchentlich trainiert er mit seinen Teamkollegen mit und ohne Beeinträchtigung der Tanzgruppe „Wunderfinder“ unter der Leitung von Tanzpädagogin Annika Six in der Turnhalle in Braunau. Dieser Einsatz hat sich auch für die gesamte Mannschaft gelohnt: Die inklusive Tanzgruppe „Wunderfinder“ durfte im stimmungsvollen Ambiente des Casinos Velden die Auszeichnung für den vierten Platz entgegennehmen. „Die Freude war groß“, schwärmt Lebenshilfe-Mitarbeiterin Maria Mühringer, die auch selbst mit der Tanzgruppe auf der Bühne stand. Da die Tanzmeisterschaft als Generalprobe für die Winterspiele 2020 galt, die vom 22. bis 28. Jänner 2020 in Villach ausgetragen werden, ist der Ehrgeiz geweckt. „Bei den Winterspielen sind wir wieder dabei müssen uns gegen noch mehr Konkurrenz behaupten. Wir freuen uns schon sehr auf dieses sportliche Großevent“, so Mühringer.

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben

Kommentar