Wohnhaus St. Georgen a. d. Gusen

Eckdaten:

Anzahl der Klientinnen: 17

Nutzfläche/Anzahl der Räume: Zwei Wohnungen mit je acht bzw. neun Einzelzimmer mit Dusche und WC, Pflegebad, Küche und gemeinsamen Wohn- Essbereich.

Infos zum Gebäude und zur Lage: Das Wohnhaus liegt zentral in der Nähe zum Ortszentrum St. Georgen/Gusen. Gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Bahn). In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die Werkstätte der Lebenshilfe. Der großzügig angelegte Garten wird von Wohnhaus und Werkstätte gemeinsam genutzt.

Dienstleistungsangebot: Wohnplätze für 17 Menschen mit Beeinträchtigung, zusätzlich steht ein Zimmer für Kurzzeitgäste zur Verfügung.

 

Über uns:

Das Wohnhaus St. Georgen/Gusen ist eine relativ kleine, überschaubare Einrichtung, mit guter Einbindung in die Gemeinde St. Georgen/Gusen und den Sozialraum Langenstein/St. Georgen/Luftenberg. Überwiegend kommen die BewohnerInnen aus diesen Gemeinden oder aus anderen Gemeinden im Bezirk Perg. Es bestehen dadurch gute Kontakte zu den Familien der BewohnerInnen, zu Freunden und anderen Personen, die in verschiedenster Weise, Kontakte zu unserem Haus und seinen BewohnerInnen haben. Die Pflege dieser Kontakte ist uns ein besonderes Anliegen.

In unmittelbarer Nähe zum Wohnhaus befindet sich der „Aktivpark“, ein Veranstaltungszentrum mit kulturellen, sportlichen, gesellschaftlichen und kulinarischen Angeboten in großer Anzahl und Vielfalt. Von dieser Nähe profitieren wir sehr, gerne nützen unsere BewohnerInnen das reichhaltige Freizeitangebot.

Ein eigener Arbeitskreis „Integration“, der von der Gemeinde eingerichtet wurde, kümmert sich und koordiniert integrative bzw. inklusive Aktivitäten. In St. Georgen erleben wir sowohl im Flüchtlings- und Asylbereich, in der Altenarbeit, bei Kinder- und Jugendprojekten, sowie insbesondere auch bei der Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen, eine sehr offene und interessierte Haltung der öffentlichen Stellen, wie auch der Bevölkerung. Die Vernetzung der verschiedenen Angebote ist spannend und interessant. Beispielsweise findet in der Lebenshilfe regelmäßig ein „integratives Kochen“ statt. Menschen, die aus anderen Ländern zugezogen sind, kochen (und essen) gemeinsam mit interessierten Gästen. Eine Gruppe unseres Hauses nimmt daran gerne teil.

Fixpunkte im Jahresablauf sind ein Dämmerschoppen mit der örtlichen Musikkapelle ebenso, wie die Gestaltung einer Maiandacht durch die BewohnerInnen. Beides findet meistens in unserem Garten statt und wird gerne von zahlreichen Menschen, aus der näheren und weiteren Umgebung besucht.

Freizeit- und Kultur sind wesentlicher Teil des Angebotes im Haus. Konzerte, Theaterbesuche stehen regelmäßig am Programm. Durch die Stadtnähe (Linz) einerseits und das regionale Angebot andererseits, ist immer viel los.

Der Kontakt und die Zusammenarbeit mit der Pfarre St. Georgen/Gusen sind für die BewohnerInnen sehr wertvoll. Immer wieder entstehen daraus ehrenamtliches Engagement und/oder Besuche.

Die Lebenshilfe St. Georgen/Gusen hat sich in erster Linie aus den Einrichtungen der Lebenshilfe in Linz entwickelt und wurde 2002 eröffnet. Die meisten Bewohnerinnen besuchten zuvor die Werkstätte in Linz. Dorthin- aber auch zu den anderen Einrichtungen der Lebenshilfe im Bezirk Perg (Grein und Perg) verbinden uns freundschaftliche Kontakte.

Auch eine eigene Arbeitsgruppe von Eltern, Angehörigen und engagierten Einzelpersonen wurde gegründet und unterstützt uns in unserem Anliegen, den Menschen, die bei uns wohnen, ein schönes und lebenswertes Zuhause zu schaffen.

 

Franz Denkmayr
Lebenshilfe Oberösterreich
Wohnhaus
Mauthausener Straße 50
4222 St. Georgen an der Gusen
Tel.: 07237 / 64 708
 
Leitung: Franz Denkmayr