Spendenabsetzbarkeit

Ab dem 1. Jänner 2009 können Privatpersonen ihre Spenden im Zuge ihrer Arbeitnehmerveranlagung als Sonderausgabe steuerlich absetzen. Das gilt für Spenden an mildtätige Organisationen (z.B. Lebenshilfe OÖ).

Mildtätig sind Organisationen dann, wenn sie hilfsbedürftige Personen unterstützen. Alle Spenden an Organisationen, die ab dem 31. Juli 2009 auf der Homepage des Bundesfinanzministeriums (www.bmf.gv.at) veröffentlicht werden, können rückwirkend ab 1. Jänner 2009 abgesetzt werden. Wird die Organisation später auf die Liste gesetzt, sind nur die Spenden ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung absetzbar.

Die Spender können maximal 10 Prozent ihres Vorjahreseinkommens absetzen. Nicht absetzbar sind Mitgliedsbeiträge, die laut Satzung vorgeschrieben sind. Sehr wohl absetzbar sind Fördermitgliedschaften und Beiträge, die freiwillig zur Förderung des Vereinszwecks geleistet werden. Für die Absetzbarkeit brauchen Spender einen Spendenbeleg mit dem Namen der Organisation, dem Namen des Spenders/der Spenderin und der Angabe des Spendenbetrages. Die Belege sind sieben Jahre lang aufzubewahren.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Lebenshilfe Oberösterreich
Landesleitung
Dr. Alexander Stix
Dürnauerstraße 94
4840 Vöcklabruck
Tel.: 07672 / 27550 – 10112
Fax: 07672 / 27550 – 10191
Mail: sozialarbeit@ooe.lebenshilfe.org