Werkstätte Bad Ischl

In der Werkstätte Bad Ischl mit 43 Beschäftigten wird großer Wert auf Offenheit gelegt: Menschen sind eingeladen in die Werkstätte zu kommen, mitzuarbeiten und sich ehrenamtlich am Geschehen zu beteiligen. Viele tun das auch und ermöglichen so ein umfassendes Zusatzangebot für die Beschäftigten – herzlichen Dank dafür!

Es wird jede Gelegenheit genützt, am öffentlichen Leben außerhalb der Einrichtung dabei zu sein, etwa der Liachtbradl-Montag oder Fasching. Beschäftigte und Mitarbeiter*innen sind in der Öffentlichkeit gerne gesehen und die Werkstätte ist ein verlässlicher Partner der Wirtschaft. Ziel der Werkstätte: Dass es keinen Ischler mehr gibt, der die Werkstatt der Lebenshilfe OÖ nicht kennt. „Wir bemühen uns diesbezüglich so viel Öffentlichkeitsarbeit wie nur irgendwie möglich zu machen.“, sagt Einrichtungsleiterin Mag. (FA) Nussbaumer Regina.

Ein ganz besonderes Anliegen ist den Mitarbeiter*innen, dass möglichst alle Beschäftigten ein Mitspracherecht in allen Belangen: Sei es bei der Wahl der Mitarbeiter*innen, bei den Zusatzaktivitäten oder bei der Gestaltung der Arbeitsplätze. Dabei ist man auch besonders stolz, dass sich die Beschäftigten immer mehr beteiligen und einen starken eigenen Willen entwickeln. Für die Mitsprache wird auch die wöchentliche Besprechung der Interessensvertretung der Beschäftigten genutzt: Sie kommen zusammen und besprechen alle Wünsche und Anliegen, planen selbständig Feste und befragen Kolleg*innen über ihre Anliegen.

Außenorientierte Angebote

Integrative Beschäftigung: Neben den guten, bestehenden Kooperationen freut sich die Werkstätte immer über Firmen, die den Beschäftigten Arbeitsplätze in ihrem Betrieb zur Verfügung stellen oder in einer anderen Form mit der Werkstäte zusammenarbeiten möchte.
 
• H&H System: 5350 Strobl, einmal wöchentlich Montag
Kurapotheke: 4820 Bad Ischl, einmal wöchentlich Dienstag
PVA: 4820 Bad Ischl, einmal wöchentlich Mittwoch
Stadtgärtnerei: 4820 Bad Ischl, zweimal wöchentlich
Adeg Pfandl: 4820 Bad Ischl, Montag bis Donnerstag


Kontakt für Integrative Beschäftigung:
 
Einrichtungsleiterin Mag. (FH) Nussbaumer Regina, Tel.: 06132 25819

Keramikcafé „s’Zentrum“: Im Cafè der Lebenshilfe-Werkstätte Bad Ischl im Zentrum erwartet die Gäste neben einer netten Bewirtung auch die tolle Möglichkeit, sich kreativ zu betätigen. Tonrohlinge, Pinsel und Keramikfarben stehen für Anfänger und Fortgeschrittene bereit. Besucher*innen können sich mit Hilfe der Beschäftigten kreativ austoben und es finden beeindruckende menschliche Begegnungen statt. Die köstlichen hausgemachten Mehlspeisen werden von den Beschäftigten in der Werkstätte hergestellt.

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag: 9.00 – 15.00 Uhr
Freitag: 9.00 – 11.00 Uhr

Garten Sissipark: Dieser spezielle Gemüsegarten ist im Rahmen der Gartenschau, in Kaltenbach Bad Ischl, in Zusammenarbeit mit dem Gartenbauverein Bad Goisern und der Holzfachschule Hallstatt gestaltet worden. Das Besondere: Der Garten wurde so geplant, dass er von Menschen mit Beeinträchtigung bewirtschaftet werden kann. Die Hochbeete sind weitestgehend barrierefrei, die Obstbäume eine spezielle Züchtung, welche vom Rollstuhl aus bearbeitet werden können. Die Ernte wird in der Küche der Werkstätte verarbeitet. So werden etwa die Kräuter zu Kräutersalz verarbeitet.

Otelo Keramik: Das Angebot findet in der Gemeinde statt: Interessierte können einmal wöchentlich am Dienstag unter der Anleitung der Beschäftigten mit Ton arbeiten

Otelo Kreativ : Gemeinsam mit Besuchern wird genäht, Stoff gedruckt und gefilzt jede zweite Woche am Donnerstag.

Teilnahme an verschiedenen Märkten: darunter der Töpfermarkt Gmunden

Innenorientierte Angebote

Dienstleistungsangebote für Kunden/Firmen: 
• Firma Klug: Jahresbeschäftigung: Etikettieren, beclipseln etc.
• Firma Wigo: Kuvertierungsaufträge

• Firma H+H: Verschiedene Tätigkeiten im Bereich Apothekenausstattung, z.B. Teile für Apothekerschränke zusammenbauen, Boxen zusammen bauen für Aufenthalt im KH

• Firma Galleria: Jahresbeschäftigung, Werbekarte auf Papiertaschen binden
• Firma Artweger. Falten von Kartonagen, durchlaufende Tätigkeit
• Anfertigung von Weihnachtsgeschenken für diverse Firmen. 

Produkte für Kunden: In der Werkstätte werden von Beschäftigten in liebevoller Handarbeit eine große Auswahl an unterschiedlichen Produkten hergestellt – darunter: Kerzen, Feuerteufel (in Wachs getauchte Anzündhilfen), Holzprodukte (etwa Spieleboxen, Spielkrippen, Laternen), Papiere für Billets und Fotobücher, Perlsterne, Kräutersalz, Keramikprodukte etc.

Entwicklungsorientierte Angebote für Beschäftigte

• Therapieangebote: Hippotherapie (wöchentlich), Mototherapie (wöchentlich wird eine Mototherapeutin in Lenzing besucht), Physiotherapie (je nach Verschreibung einzelner Beschäftigter)

Zusatzaktivitäten: Grundsätzlich hat jeder Beschäftigte die Möglichkeit sich pro (Schul)Semester für Zusatzaktivitäten verbindlich anzumelden. Die Angebote werden von Honorarkräften, ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen und Begleiter*innen angeboten und begleitet.

Folgende Angebote sind regelmäßig im Anmeldeheft vertreten und können gewählt werden:

• Trainieren und erhalten der Fähigkeiten im Bereich der Kulturtechniken: Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen üben mit Beschäftigten schreiben, lesen und rechnen, damit die bereits erworbenen Fähigkeiten nicht verloren gehen.

• Blindenpädagogin: Für eine Beschäftigte, welche nicht sehen kann und deren linker Arm eine Beeinträchtigung hat, gibt es ein eigenes Angebot. Sie wird von einer Blindenlehrerin auf einer eigens für sie angefertigten Schreibmaschine unterrichtet

• Regelmäßiger Besuch vom Fitnessstudio: Interessierte melden sich für das Training an. Es wird ein Trainingsplan für die Gruppe für ein Semester lang erstellt.

• Yoga: wöchentlich mit einer ausgebildeten Yogatrainerin
• Musik: Angebot von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen alle zwei Wochen
• Kegeln: in unregelmäßigen Abständen
• Walken: nach Wetter und Interesse
• Malen: 14-tägig mit einer ehrenamtlichen Künstlerin
• Strickrunde: 14-tägig mit ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen und Betreuer*innen
• Spaß mit Hunden: wöchentlicher Besuch von Therapiehunden in der Einrichtung – begleitet von einer Betreuerin 

Angebot in der Gruppe: Damit alle Beschäftigten zumindest ein Mindestmaß an Bewegung bekommen, kommt monatlich eine Rückenfittrainerin in die Gruppen und zeigt Übungen vor, welche in der Gruppe durchgeführt werden können. Die Betreuer*innen sind dann angehalten diese Übungen mehrmals wöchentlich zu wiederholen.

Alltagsorientierte Angebote für Beschäftigte, welchen Bewegung für die nötige Ausgeglichenheit wichtig ist:

Täglich geht eine Gruppe rund. 1,5 Stunden zu einem Bauer in der Umgebung und holt Milch. Diese Wanderung wird von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen und Betreuer*innen begleitet.

• Bildungsangebote: Erste-Hilfe-Kurse, PC-Kurse, Kochkurse usw. – für die Wahl werden die Wünsche der Beschäftigten gesammelt und die Kurse entsprechend organisiert. Außerdem wird das Weiterbildungsprogramm von der Lebenshilfe OÖ für die Beschäftigten genützt.

Zukünftig soll die Unterstützte Kommunikation weiter ausgebaut und damit die Mitsprache möglichst aller Beschäftigten ermöglicht werden. Möglicherweise wird die Werkstätte auch wieder bei Großsportereignisse mitmachen (einen Besitzer einer Silbermedaille im Schwimmen gibt’s bereits).

Veranstaltungen: Das Haus wird für interessiertes Publikum geöffnet.

• Palmkaffee am Palmsonntag: Nach der Palmprozession kommen die Kirchenbesucher auf Palmwürstel und Kaffee und Kuchen in die Werkstatt. Neben dem kulinarischen Angebot gibt es die Möglichkeit für den Kauf von Osterprodukten.

• Adventmarkt mit Verköstigung nach der Adventkranzweihe in der Kirche. Produkte der Werkstätte werden angeboten

• Gartenfest/ Sommerfest: jährlich in der Einrichtung oder im Naschgarten im Sissipark.

"Wir sind besonders auf das vielfältige Arbeitsangebot außerhalb der Einrichtung stolz: Die Arbeit in den Firmen, in der Gemeinde, im Keramikmalkaffe oder im Naschgarten macht den Beschäftigten viel Spaß und ist gelebte Integration und Inklusion."

Mag. (FH) Regina Nußbaumer, Leiterin der Werkstätte Bad Ischl

Mag.a (FH) Regina Nußbaumer
Kontaktdaten
Werkstätte Bad Ischl
Wolfgangerstraße 6
4820 Bad Ischl
Tel.: 06132 25819
 
Leitung: Mag.a (FH) Regina Nußbaumer
 
Kontakt für Integrative Beschäftigung:
Mag.a (FH) Regina Nußbaumer, Tel.: 06132 25819