„Ich habe noch nie Menschen kennengelernt, die so herzlich sind wie die Bewohner hier" (Daniel Straßer, Zivildiener im Wohnhaus Altmünster)
Alexander Weis hat als Zivildiener gestartet. Heute ist er Einrichtungsleiter der Werkstätte St. Georgen/Gusen und führt mit seinem Kollegen Karl Kreisberger die Zivildiener-Einschulungen durch
„Ein facetenreicher Arbeitsalltag war mir bei der Wahl einer Zivildienststelle besonders wichtig. Dieses Kriterium wird bei der Lebenshilfe garantiert erfüllt" (Sebastian Buchriegler, Zividleiner der Werkstätte Weyer)
"Am besten gefallen mir die Fahrtendienste, weil man viel herumkommt" (Christoph Stix, Zivildiener in der Werkstätte Regau)
"Ich lerne nicht nur etwas über die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung, sondern lerne auch viel von den Menschen selbst" (Gunter Schiller, Zivildiener der Werkstätte Vöcklabruck)
"Die Offenheit, Ehrlichkeit und das Echt-Sein der Klienten der Lebenshilfe haben mir gezeigt, was die wesentlichen Dinge im Leben sind" (Oliver Gallhammer, Zivildiener der Werkstätte Eggerding)
„Ich schätze die Direktheit und Ehrlichkeit der Bewohner“ (Toni Huber, Zivildiener im Wohnhaus Altmünster)
„Behindert zu sein hin oder her, miteinander arbeiten und auch noch Spaß dabei haben, das zählt!" (Florian Mayer, Zivildiener der Werkstätte Bad Ischl)
„Die Ehrlichkeit und Geradlinigkeit der Menschen in der Lebenshilfe ist erfrischend Wenn ihnen etwas nicht passt, sagen sie es einfach. Das ist super und passiert heutzutage viel zu selten (Andreas Planberger, Zivildiener der Werkstätte Bad Ischl)
„Ich bin dankbar dafür, im Zivildienst in der Lebenshilfe gelandet zu sein. Heute, sechs Jahre später, fasziniert mich die Förderung von Menschen mit Beeinträchtigung noch immer (Stefan jani, Gruppenverantwortlicher des Autistenteams Werkstätte Bad Ischl)

Zivildiener

Wie wird man bei der Lebenshilfe Oberösterreich Zivildiener?

Die Zivildiener geben eine Kopie des Feststellungsbescheides unter Angabe des gewünschten Turnus´, Einsatzortes und Information bezüglich Führerschein entweder direkt in einer Einrichtung der Lebenshilfe Oberösterreich ab oder schicken diese direkt an die Lebenshilfe Oberösterreich - Landesleitung. Dann erfolgt seitens der Lebenshilfe Oberösterreich die Anforderung bei der Zivildienstserviceagentur in Wien zum gewünschten Zeitpunkt.

Sobald die Zustimmung seitens der Zivildienstserviceagentur bei der Lebenshilfe Oberösterreich einlangt, wird der Zivildiener in einem gesonderten Schreiben davon informiert und der gewünschte Einsatzort wird vorgemerkt.

  • Tauglichkeitsbescheid durch die Stellungskommission
  • Rechtzeitiges Einbringen der Zivildiensterklärung

Das Formular dazu gibt es im Jugend-Referat des Landes OÖ, bei der Stellungskommission, bei Gemeinden, Bezirkshauptmannschaften oder der Zivildienstserviceagentur. Die Erklärung kann man auch auf www.ooe-jugend.at/zivildienst downloaden.

  • Feststellungsbescheid der Zivildienstserviceagentur

Ab diesem Zeitpunkt kann man sich einen Rechtsträger (z.B. Lebenshilfe Oberösterreich, Pro Mente OÖ, Caritas, Volkshilfe, Verein Miteinander... ) suchen.

Informationen dazu finden Zivildiener unter: www.zivildienstverwaltung.at

 

Wo und wann kann ich bei der Lebenshilfe Oberösterreich meinen Zivildienst ableisten?

Je nach Verfügbarkeit kann der Zivildienst in allen Werkstätten, Wohnhäusern oder Kindergärten der Lebenshilfe OÖ abgeleistet werden. Die Zuweisungstermine bei der Lebenshilfe Oberösterreich sind Februar, Mai, August und November.

Die Lebenshilfe Oberösterreich ist ein sehr großer Rechtsträger (225 Zivildiener im Jahr) mit Einsatzstellen in ganz Oberösterreich.

Nach einer umfassenden Einschulung und Einführung in der jeweiligen Einrichtung werden die Zivildiener in folgenden Tätigkeiten eingesetzt:

- Unterstützung des agogischen Personals in der direkten Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung
- Kraftfahr- & Verwaltungsdienste
- Reinigungs- & Gartenarbeiten

Gründe, die für einen Zivildienst in der Lebenshilfe sprechen:

- abwechslungsreiche Aufgaben- Kontakt zu ehrlichen und geradlinigen Menschen
- Gemeinschaftsgefühl, Teil einer Gruppe sein
- Fahrtendienste, bei denen man viel herumkommt
- Aufstiegschancen: viele ehemalige Zivildiener arbeiten heute fix in der Lebenshilfe und sind Gruppenverantwortliche, Einrichtungsleiter oder Bereichsleiter

Wir wünschen allen Zivildienern eine schöne und bereichernde Zeit bei der Lebenshilfe Oberösterreich!

Petra Pohl
Kontakt: Petra Pohl
Lebenshilfe OÖ Landesleitung
Dürnauer Straße 94
4840 Vöcklabruck
Tel.: 07672 / 27 550 - 10171