Kindergarten Attnang-Puchheim

Anzahl der Kinder: 8

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 08:00 – 16:00
                          Freitag:                       08:00 – 13:00

Anzahl der Räume/Infos zum Gebäude 
Unsere Gruppe ist im städtischen Kindergarten (4 Gruppen) in Alt-Attnang untergebracht.

Anmeldung:

Die Anmeldung kann das ganze Jahr über, nach telefonischer Terminvereinbarung, erfolgen.

Unseren Kindergarten besuchen Kinder

- mit Verhaltensproblemen
- mit Entwicklungsstörungen
- in schwierigen Lebenssituationen
- mit Beeinträchtigungen
- bei denen eine Beeinträchtigung nicht ausgeschlossen werden kann

Kinder, die aufgrund ihrer Entwicklung oder ihrer Beeinträchtigung besondere Bedürfnisse haben, finden in unserer heilpädagogischen Gruppe eine intensive, auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Begleitung und Förderung. Gerade in einer kleinen überschaubaren Gruppe stehen Rahmenbedingungen zur Verfügung, die es den Kindern ermöglichen ihre Fähigkeiten zu entfalten und bestmöglich zu entwickeln.

Sie finden einen geschützten Rahmen vor, indem sie sich sicher und geborgen fühlen können. Es ist ihnen möglich, sowie jedem anderem Kind, in einer besonderen Weise einen wichtigen Beitrag in der Gesellschaft zu leisten.

Wir wollen in unserem Kindergarten Inklusion leben!

Gerade durch die räumliche Verbundenheit gestaltet sich die Zusammenarbeit mit dem städtischen Kindergarten immer intensiver und wir haben gemeinsam ein Konzept entwickelt um Inklusion in unserem Kindergarten leben zu können.

Es ist normal verschieden zu sein!

Nach diesem Leitsatz richtet sich unsere pädagogische Arbeit aus. Aufgabe unseres Kindergartens ist es dabei Strukturen zu schaffen, die dies ermöglichen. In einem inklusiven Bildungssystem lernen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung vom Anfang an gemeinsam.

Es finden viele gemeinsame Aktivitäten statt die den Kindern ermöglichen in die Welt des anderen einzutauchen und daran teilzunehmen. Kinder lernen von Kindern! Diesem Aspekt möchten wir Rechnung tragen durch:

- gemeinsame Waldtage (wir gehen mit einer Gruppe des Regelkindergartens in den Wald)
- gemeinsame Turnstunden (Kinder des Regelkindergarten turnen mit, bzw. Kinder dürfen im Regelkindergarten mitturnen)- Besuchstage (Kinder aus der Regelgruppe spielen bei uns in der Gruppe mit, bzw. Kinder unserer Gruppe spielen in der Regelgruppe mit)
- gemeinsame Kreisspiele oder gemeinsamer Morgenkreis
- gemeinsame Feiern (jeder leistet seinen Beitrag, Beiträge werden mit unterstützter Kommunikation begleitet)

Was uns an unserer Arbeit am wichtigsten ist

- Wir trauen dem Kind Herausforderungen zu und vermitteln ihm damit Sicherheit, eine gute Selbsteinschätzung und ermöglichen Erfolgserlebnisse.
- Wir arbeiten nach dem Prinzip Empowerment. Von den Stärken ausgehend unterstützen wir die Selbstbestimmung und Autonomie.
- Wir stellen keine Ansprüche auf Perfektion beim Kind.
- Wir nehmend das Kind in seiner Individualität an, respektieren jede einzelne Persönlichkeit und den Prozess des individuellen Lernens und Wahrnehmens.
- Wir gestalten die Lernumgebung des Kindes so, dass es die Möglichkeit hat, mit allen Sinnen zu erfahren, das Leben zu spüren und die Umwelt begreifen zu können.

Pädagogisches Team

Um die optimale, individuelle Betreuung der Kinder zu gewährleisten werden die Kinder von einem bestens geschulten Team betreut, dem neben einer Sonderkindergartenpädagogin, zwei Kindergartenpädagoginnen und Helferinnen auch eine Logopädin, eine Psychologin, eine Physiotherapeutin angehören.

Ein Zivildiener und externe Fachkräfte (z.B. Ergotherapeutin) ergänzen unsere Arbeit.

Angela Egger
Leiterin &
gruppenführende           
Sonderkindergarten-
pädagogin

Annemarie Stadlmayr
Pädagogin mit
Montesorriausbildung

Miriam Foltin Pädagogin            

Michaela Humer
Helferin

Barbara Bauer
Heflerin

Romina Kiesenhofer
Heflerin

Unser Angebot

- Familiäre Atmosphäre
- Kind- und situationsorientierte Förderung des Kindes
- Betreuung in Kleingruppen, maximal acht Kinder
- Wahrnehmungs- und Sinnesschulung
- Grob- und feinmotorische Entwicklungsförderung    
- Lebenspraktische Fertigkeiten und Selbstständigkeit
- Emotionale und soziale Entwicklung
- Unterstützung der Spielfähigkeit, Ausdauer und Konzentration
- Steigerung der Sprachkompetenz durch beispielsweise unterstützte Kommunikation
- Mittagessen und Nachmittagsbetreuung
- Einbindung der Eltern in die Kindergartenarbeit nach dem Prinzip der Transparenz
- Regelmäßige Beratungs- und Entwicklungsgespräche mit den Eltern
- Bustransport – die Kinder werden abgeholt und am Nachmittag wieder nachhause gebracht

Angela Egger
Angela Egger
Lebenshilfe Oberösterreich
Kindergarten
Wolfseggerstraße 17
4800 Attnang-Puchheim
Tel.: 07674 – 65386
 
Leitung: Angela Egger