Hofladen mit regionalen Produkten in Lohnsburg eröffnet

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

V.l.n.r.: Gerd Rabe (Obmann der AG Ried), Pfarrer Johann Kogler, Martina Gebetsroither (Leitung Infrastruktur & Projekte der Lebenshilfe OÖ), Samitz Günther (Mitarbeiter der Lebenshilfe-Werkstätte Ried), Bürgermeister Maximilian Mayer und Rudolf Rembart
Im Hofladen werden regionale Produkte von bäuerlichen Direktvermarktern verkauft.
Im Hofladen werden neben regionalen Produkten auch Produkte aus der Lebenshilfe-Werkstätte Ried verkauft.
Der LohnsburgerLaden ist der bereits dritte Hofladen von der Lebenshilfe OÖ.

Am 1. September 2020 öffnete der „LohnsburgerLaden“ seine Türen. Der Hofladen mit regionalen Produkten wird von Beschäftigten der Lebenshilfe-Werkstätte Ried betrieben. Es ist der dritte von der Lebenshilfe OÖ betriebene Hofladen, der nächste wird bereits am 3. September in Vichtenstein eröffnet.

Die Metzgerei Badegruber bürgte jahrzehntelang für ausgezeichnete Qualität im Ortszentrum von Lohnsburg. Nun entstand nach umfangreichen Umbauarbeiten in der ehemaligen Fleischhauerei ein neuer Hofladen der Lebenshilfe OÖ in dem ausschließlich Produkte regionaler Direktvermarkter sowie von der Lebenshilfe-Werkstätte Ried verkauft werden. Daneben ist auch ein kleines, gemütliches Café im Hofladen integriert. Am 1. September wurde der Laden mit dem Segen von Pfarrer Johann Kogler eröffnet.

Arbeitsplätze für Menschen mit Beeinträchtigung

Zwölf Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung betreiben im Wechsel mit Begleitern der Werkstätte Ried den Nahversorger im Zentrum von Lohnsburg mit dem Café. Damit gewinnt das Geschäftslokal auch sozial an Bedeutung und fördert die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung. Dazu der Leiter der Lebenshilfe-Werkstätte Ried, Rudolf Rembart: „Unsere Klienten wechseln dadurch von der Empfänger- zur Geber-Seite und leisten mit ihrem Einsatz einen wichtigen Beitrag.“ Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit der Metzgerei Badegruber und der Gemeinde Lohnsburg sowie mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (LEADER) gestartet.

Maximilian Mayer, Bürgermeister der Marktgemeinde Lohnsburg, freut sich über den neuen Hofladen im Ortszentrum: „Das Projekt vereinigt zwei wesentliche Grundwerte unserer Gesellschaft: Ökologie und Menschlichkeit. Regionale Lebensmittel zeichnen sich durch einen soliden ökologischen Fußabdruck aus und sind ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz. Die Begegnung und die Kommunikation mit den ‚Schwächeren‘ unserer Gesellschaft entschleunigt und eröffnet dem Besucher neue Blickwinkel.“

Weitere Lebenshilfe OÖ-Hofläden

Die Lebenshilfe OÖ betreibt bereits erfolgreich Hofläden in St. Florian (Bezirk Linz-Land) und Lengau (Bezirk Braunau am Inn) mit dem gleichen Konzept. Der LohnsburgerLanden ist das dritte Nahversorgerprojekt und bereits am 3. September öffnet mit dem VichtensteinerLaden (Bezirk Schärding) das vierte seine Pforten. Weitere Hofläden sind in Planung.

Öffnungszeiten LohnsburgerLaden: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 8.30 – 12.00 und 13.00 – 15.30 Uhr sowie Mittwoch, Samstag: 8.30 – 12.00

Zur Newsübersicht