25 Jahre Nikolaussackerl für die Werkstätte Regau

(Kommentare: 0)

Bereits seit 25 Jahren erhält die Goldhaubengruppe Regau den schönen Brauch aufrecht, gemeinsam mit den Klienten der Lebenshilfe-Werkstätte Regau ein Nikolausfest zu feiern.

Es ist ein Brauchtum mit langer Tradition: Die Goldhaubengruppe Regau unter der Leitung von Maria Enser füllt alljährlich ca. 100 Nikolaussackerl mit Nüssen, Äpfeln und selbstgebackenen Keksen. Diese werden vom Nikolaus verteilt, bevor man den Nachmittag bei Punsch und Keksen gemütlich ausklingen lässt. Heuer feierte die Veranstaltung ihr 25jähriges Jubiläum.

Auch die Klienten der Lebenshilfe-Werkstätte leisten dazu ihren Beitrag: die schönen Stoffsackerl werden immer eingesammelt und in der Wäscherei der Lebenshilfe-Werkstätte gewaschen, gebügelt und anschließend wiederverwendet. Auch die musikalische Umrahmung der Veranstaltung übernahmen Klienten der Werkstätte. „Schon den ganzen Tag bemerkt man die Vorfreude. Der Speisesaal wird geschmückt und alle erwarten den Nikolaus mit freudiger Spannung“, stellt Martina Schrittwieser, Betreurin der Lebenshilfe-Werkstätte Regau fest.

Anlässlich des 25jährigen Jubiläums überreichte die Goldhaubengruppe außerdem eine Spende über € 500,-- an die Lebenshilfe-Werkstäte Regau und Bürgermeister Peter Harringer sowie die Bezirksobfrau der Goldhauben, Rosi Baumgardinger, waren bei der allseits beliebten Veranstaltung zugegen.

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben

Kommentar