Kunstwerkstätte Gmunden bringt Farbe in den botanischen Garten Linz

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Vom 15. Mai bis zum 26. Oktober findet die Ausstellung „3+3 Konglomerat Wildwuchs“ im botanischen Garten in Linz statt, bei der auch die Kunstwerkstatt Gmunden der Lebenshilfe mit dabei ist.

Ferdinand Reisenbichler und die Künstler*innnen der Kunstwerkstatt Gmunden tragen mit Natur. Wesen / Die Natur der Fragen einen farbenfrohen Aspekt zur Ausstellung bei. Die bunte Farbgebung der eingesetzten Stangen symbolisiert die Individualität der Fragen, die aus dem Buch „99+9 Fragen an mich“ stammen.

Neben der Kunstwerkstätte Gmunden sind dreidimensionale Objekte, Skulpturen und Projekte in der Verbindung mit der Naturvielfalt der Künstler Juliane Leitner, Markus Moser, Elisa Treml, Markus Treml und Ulrike Wintersteiger ausgestellt. Die Künstler*innen lernten sich durch gegenseitiges Interesse an ihren Arbeiten und über das Kunstforum Salzkammergut kennen. Durch diese Zusammenarbeit entsteht ein Konglomerat an Kunst, welches unabhängig voneinander ineinander wachsen kann, sich verbreitet, zu wuchern beginnt und dann doch ganz für sich steht.

Zur Newsübersicht