Werkstätte Braunau haut beim Waldseelauf kräftig auf die Pauke

von Lebenshilfe Oberösterreich (Kommentare: 0)

Bei der „Lauf für uns“ Veranstaltung liefen die Beschäftigten der Werkstätte Braunau für den guten Zweck und nutzen die Gelegenheit, um für den Trommel-Weltrekordversuch der Lebenshilfe die Werbetrommel zu rühren.

Es ist mittlerweile schon fast Tradition, dass die Werkstätte Braunau bei der „Lauf für uns“-Veranstaltung im benachbarten Bayern für den guten Zweck an den Start geht. Bei diesem Event geht es darum, möglichst viele Runden um den Waldsee zu schaffen, um auf diese Weise Spendengelder zugunsten des  Kinderheimes „St. Claire“ in Uganda zu erlaufen. Jeder läuft oder geht, soviel er/sie will und kann, ganz entspannt ohne Stress und genießt die angenehme Atmosphäre. Auf diese Weise umrundeten die 60 Sportler der Werkstäte Braunau den See insgesamt mehr als 60 Mal.

Da bei der Veranstaltung auch viele Schulklassen teilnehmen, nutzen die Werkstätte Braunau den Anlass, um auf unseren bevorstehenden Weltrekordversuch „largest drumming lesson“ am 13.9.2019 in Vöcklabruck aufmerksam zu machen. Mit einem kleinen Infostand und einem großen Djemben-Konzert – kräftig unterstützt von Musikschuldirektor Josef Kili am Saxophon – konnten sie die Sportler und Zuschauer begeistern und sogar zum Mitmachen animieren. „Wir hoffen, dass wir so Manchem die Teilnahme im September schmackhaft machen konnten, schließlich hat man ja nicht so oft Gelegenheit, ins Guinness-Buch der Rekorde zu kommen“, so Andreas Wimmer, Leiter der Werkstätte Braunau.

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben

Kommentar