Werkstätte Steyr

Eckdaten:

Anzahl der KlientInnen: 
106 (72 männl. / 34 weibl.), im Alter von 16 - 71 Jahren

Infos zum Gebäude und zur Lage:
Die Werkstätte Steyr befindet sich am Tabor, in unmittelbarer Nähe zur Sporthalle, der Steyrdorfschule und dem Altenheim und besteht aus zwei, miteinander verbundenen Häusern, dem „Altbau“ und dem „Neubau“. Im neuen Gebäude befinden sich der Haupteingang, das Sekretariat und ein Verkaufsshop.

Gruppen: Kochgruppe, Holzgruppe, Keramikgruppen, Kreativgruppe, Industriegruppe, Fördergruppen, Seniorengruppe, Haustechnikgruppe, Kunstgruppe

Dienstleistungsangebot:  Grünanlagenpflege, Kuvertierungsarbeiten, Verpackungsarbeiten, Sortierarbeiten, Montagearbeiten

Neben den gruppenspezifischen Arbeitsangeboten werden in allen Beschäftigungsgruppen der Werkstätte Steyr unterschiedliche Auftragsarbeiten für Firmen ausgeführt. Unsere aktuellen Partner aus der Wirtschaft sind:
- Fa. Alpro - patentierte Sanitärtechnik Vertriebs-GmbH
- Fa. Sellner school&office GmbH
- Fa. Stern Werkzeuge e.U.
- Fa. Golden Builders Media KG
- Styria - Gemeinnützige Steyrer Wohn- & Siedlungsgenossenschaft
- Fa. MAN Truck&Bus Österreich AG

 

Über uns:

Die Lebenshilfe OÖ Werkstätte Steyr wurde am 01. April 1975, in einem vom Magistrat gepachteten Gebäude eröffnet. Damals wurden 18 “Zöglinge“, strikt getrennt in einer Mädchen- und Burschengruppe betreut und „erzogen“. In den darauffolgenden 40 Jahren entwickelten sich die Werte und Normen des Vereins und die Dienstleistungen der Einrichtung zu einem qualitativ hochwertigen Angebot. Aktuell werden 106 Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen, im Sinne der Personenzentrierung betreut und gefördert, sowie fähigkeitsorientiert und integrativ beschäftigt. Die Leistungen für die zu betreuenden Menschen gehen aber weit über Arbeit und Beschäftigung hinaus und erstrecken sich von Erwachsenenbildung über verschiedene Zusatzangebote in sportlichen, kreativen und kognitiven Bereichen bis hin zu einer Interessens- und Selbstvertretung, deren Netzwerk trägerübergreifend ganz Oberösterreich und Österreich überzieht.

Allen Klientinnen und Klienten wird der Zugang zu angemessenen Bildungs- und Freizeitangeboten ermöglicht, die entweder von externen Anbietern ausgeschrieben und angeboten werden, oder intern von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Werkstätte Steyr organisiert werden.

 

Folgende interne Zusatzangebote werden semesterweise in der Werkstätte organisiert:

- SelbA-Training
- Nordic-Walking
- Einfache Gymnastik für Senioren
- Klettern 

- Turnen und Bewegung
- Capoeira
- Singen und Tanzen
- Trommeln 

Während des Jahres gibt es für die einzelnen Gruppen die Möglichkeit Tagesausflüge bzw. freie Nachmittage zu organisieren. Zusätzlich wird allen Klientinnen und Klienten die Teilnahme an einem Ferienaufenthalt (Urlaub) und einem Ski- oder Langlaufkurs angeboten.

Der sehr große Garten ist in den Pausen ein beliebter Rückzugsort und dient einerseits als Platz zum Entspannen, für Spiele oder zum geselligen beisammensitzen und gegenseitigen Austausch. Einmal im Jahr wird ein großes Sommergartenfest mit Live-Musik und attraktiven Rahmenprogrammen organisiert und ist bereits für viele Personen aus der Umgebung ein jährlicher Pflichttermin geworden.

Interessensvertretung / Selbstvertretung:
In allen Gruppen haben die KlientInnen in regelmäßigen Wahlzyklen von 4 Jahren die Möglichkeit, dass sie aus ihren Reihen einen Gruppensprecher und Stellvertreter wählen.

Aus den gewählten Personen wird ein HaussprecherIn und dessen Stellvertretung, ebenfalls mittels einer Wahl, erhoben. Regelmäßige Gruppengespräche, Interessenvertretersitzungen und verpflichtende Termine für den Austausch mit der Einrichtungsleitung, sowie regionale- und überregionale Treffen sind Vorgaben, die für HaussprecherInnen eine große Herausforderung darstellen. Damit gewährleistet ist, dass das System der KlientInenvertretung auch tatsächlich als ein funktionierendes Bindeglied zur Einrichtungsleitung und übergeordneten Stellen gesehen werden kann und die Anliegen aller zu betreuenden Personen miteinbezogen werden (ähnlich der Funktion eines Betriebsrates), gibt es fortlaufende Unterstützung durch eine IV-Begleitperson.

Aktuell (Stand 2015) sind 13 InteressensvertreterInnen und eine IV-Begleitperson in der Werkstätte Steyr um die Anliegen aller zu betreuenden Personen bemüht.

Integrative Beschäftigung in der Fa. MAN Steyr Trucks&Bus Österreich AG:
Bereits im Jahr 1985 begann die Zusammenarbeit mit der, wie der Betrieb damals noch hieß, Steyr Nutzfahrzeuge AG (SNF). 8 KlientInnen, unterstützt von einem Betreuer, wurden im Ersatzteildienst des Betriebes integriert. 40 Jahre später, der Betrieb heißt jetzt Fa. „MAN Trucks&Bus“ und die Abteilung nennt sich nun mehr „After Sales / Ersatzteile“, ist die Anzahl der integrativen Arbeitsplätze auf 25 gestiegen und nunmehr 3 Betreuer unterstützen und begleiten die KlientInnen bei ihrer Arbeit. Das Verpacken von Groß- und Kleinteilen und das Komplettieren von Sets gehören ebenso zum Aufgabenbereich wie das Lagerfertige verpacken und Kommissionieren der Teile. Der Betrieb investiert regelmäßig in Neuanschaffungen von Maschinen und Arbeitsschutz- und Sicherheitsmaßnahmen sowie in die Adaptierung der Arbeitsplätze.

Besonders stolz sind die KlientInnen auf die vom Betrieb bereitgestellte Werksarbeitskleidung und dem selbstverständlich gewordenen Mittagessen in der Werkskantine, wodurch sie sich von der übrigen Belegschaft im Betrieb nicht mehr unterscheiden und ein starkes Gefühl der Betriebszugehörigkeit entstanden ist.

Längst ist aus dieser Zusammenarbeit eine Partnerschaft entstanden, von der beide Seiten ihren Nutzen ziehen und das auch zu schätzen wissen.

Diesen Status haben sich die KlientInnen in all den Jahren der zuverlässigen und qualitativen Zusammenarbeit mit dem Betrieb und durch die Unterstützung der Betreuungspersonen vor Ort, selbst erworben! 

Küche:
Das Team der Küche setzt sich durch den Küchenleiter, 5 Klientinnen und einer Küchengehilfin zusammen. Gemeinsam bereitet die Gruppe in der hauseigenen Küche täglich zwischen 90 - max. 120 Portionen Essen für den Mittagstisch zu. Bei den benötigten Lebensmittel und Zutaten wird großer Wert auf Qualität gelegt, weshalb diese größtenteils aus biologischen Anbau bzw. aus regionalen Betrieben bezogen werden. Es wird grundsätzlich auf Convenience-Produkte verzichtet und nahezu alles von Grund auf frisch zubereitet.

Hausservicegruppe:
Die Dienstleistungen der Gruppe werden von 5 KlientInnen unter der Anleitung eines Betreuers ausgeführt. Die Aufgaben erstrecken sich von waschen und bügeln der Arbeitsbekleidungen aus den Werkstätten- und Küchenbereichen, der Geschirr- und Bettwäsche, über die Erledigung des Abwasch- und Küchendienstes im Neubau der Einrichtung, bis hin zu regelmäßigen Reinigungsarbeiten und Wechseln der Papierhandtücher und Auffüllen der Seifenspender in den Toiletten.

Holzwerkstatt:
In dieser Gruppe werden 8 Klienten beschäftigt. Wegen der Staubbelastung, die beim Bearbeiten von Holz zwangsläufig entsteht, sind voneinander getrennte Bereiche geschaffen worden. Neben dem Gruppenraum befinden sich eine Handwerkstatt und ein separater Maschinenraum, wodurch die Belastung durch Staub und Lärm in den einzelnen Bereichen stark reduziert wird. Neben den unterschiedlichsten Produkten für die Weihnachts- und Ostermärkte, der Produktion von Futterhäuser und Nistkästen, ist vor allem die Anfertigung von Insektenhotels eine Besonderheit der Holzwerkstatt. Diese können nach eigenen Wünschen und Vorstellungen bzw. Planvorgaben individuell und in unterschiedlichsten Ausführungen bestellt werden.

Die Grünflächenpflege bei den Styria - Wohnanlagen in Steyr Christkindl, wird ebenfalls von den Klienten der Holzwerkstatt erledigt und wenn Bedarf an zusätzlichen Helfern besteht, springen Personen aus anderen Gruppen ein und helfen aus.

Keramikwerkstatt:
7 KlientInnen arbeiten in dieser Gruppe, wobei nur für einen Teil der KlientInen das Töpfern die Hauptbeschäftigung ist und die restlichen Personen sich ausschließlich den Auftragsarbeiten aus der Wirtschaft widmet.

Unter den hergestellten Keramiken wie z.B. Schüsseln, Vasen, Deko-Kugeln, Schalen, etc., sind die Duftlampen mit großer Wasserschale, die von einem Klienten völlig selbständig produziert werden, der Verkaufsschlager bei Märkten.

Dekogruppe:
In dieser Gruppe werden von 7 KlientInnen, neben der Mitarbeit an den externen Aufträgen, mit viel Geschick und Geduld, den Jahreszeiten und den Festlichkeiten des Jahreskreises entsprechend, die unterschiedlichsten Dekorations- und Ziergegenstände angefertigt. Diese werden in unserem Verkaufsshop und bei den Verkaufsmärkten zu Ostern und Weihnachten verkauft.

Metall- und Industriewerkstatt:
7 Klienten arbeiten in dieser Gruppe ausschließlich an Auftragsarbeiten aus der Wirtschaft. Für die Fa. Alpro-Sanitärtechnik werden Fliesentüren und -klappen gefertigt. Die einzelnen Teile werden angeliefert und bei uns gelagert. Die entsprechenden Teile werden teils entgratet und gebohrt und die verschiedenen Modelle zusammengebaut, komplettiert und einzeln verpackt. Je nach Aufträgen werden diese versandfertig zusammengestellt und zur Auslieferung bereitgestellt. Alle im Baustoffhandel und bei Installateur-Betrieben erhältlichen Fliesentüren und -klappen der Fa. Alpro sind von den Klienten der Metall- und Industriegruppe der Werkstätte Steyr fertiggestellt worden. Auch Lieferungen nach Asien und in Arabische Staaten standen schon auf der Auftragsliste.

Für die Fa. Stern-Werkzeuge werden Werkstücke einvakuumiert und geblistert, sowie Drehröhren montiert.

Kunsthandwerkstatt:
Neben der Mitarbeit an den Auftragsarbeiten aus der Wirtschaft, widmen sich in dieser Gruppe 9 KlientInnen der Herstellung von Billets, Seidentücher -schals, Paillettenbilder -figuren -kugel, Figuren aus Stoff sowie Schlüsselanhänger etc. Die produzierten Gegenstände werden im Verkaufsshop der Werkstätte und an den Weihnachts- und Ostermärkten zum Kauf angeboten. 

Kreativ- und Kunstgruppe:
Das künstlerische Schaffen und die kreative Entfaltung stehen in dieser Gruppe im Vordergrund. 8 KlientInnen widmen sich dem künstlerischen Malen und bringen so gestalterisch und in kreativem Ausdruck persönliche Gefühle, Empfindungen und ihre individuellen Vorstellungen der inneren und äußeren Welt phantasievoll auf die Leinwand. Die Ergebnisse können sich allemal sehen lassen und finden bei vielen Kunstinteressierten bei Vernissagen und Ausstellungen großen Anklang. Veranstaltungsorte für Ausstellungen waren unter anderem im Magistrat der Stadt Steyr, in der Schlossgalerie in Steyr, im Stadtsaal, bereits 2 mal im Atrium der pro-mente in Steyr und nicht zuletzt auch, anlässlich des 40 jährigen Bestehens, im Foyer in der Werkstätte Steyr. Interessierte Personen können im Prinzip jederzeit während der Öffnungszeiten der Kreativ- und Kunstgruppe einen Besuch abstatten und die Werke und Exponate betrachten (und selbstverständlich auch kaufen!) - schauen sie vorbei und sie werden staunen was unsere Künstler im Stande sind zu schaffen!

Seniorengruppe:
In der Seniorengruppe werden 7 KlientInen altersgerecht und ihren Bedürfnissen entsprechend betreut. Ältere Personen, welche in diese Gruppe wechseln möchten, tun dies, unter den Aspekten der, von der Lebenshilfe OÖ erarbeiteten Ruhestandsregelung, freiwillig. Es werden auch in weiteren Gruppen der Werkstätte Senioren, die sich weiterhin an den Arbeitsangeboten beteiligen wollen, betreut. In der Seniorengruppe steht es den KlientInnen frei, am Arbeits- und Beschäftigungsangebot der Werkstäte teil zunehmen. Im Vordergrund stehen einerseits die Erhaltung der kognitiven und physischen Fähigkeiten, die während des Lebens erlernt wurden (SelbA-Training, Seniorengymnastik) und das Bestreben, trotz des „Ruhestandes“, in der Gruppe einen strukturierten und sinnvollen Tagesablauf zu verbringen.

3 Fördegruppen:
Insgesamt werden in der Werkstätte Steyr 18 KlientInnen mit hohem Unterstützungsbedarf in 3 Gruppen betreut. Die hygienische Versorgung, die Eingabe der Mahlzeiten und das Erfüllen der persönlichen Bedürfnisse stehen primär im Vordergrund. Besonderer Wert gilt der Basalen Förderung, der Förderung kognitiver und sprachlicher Fähigkeiten, dem Erleben von Umwelterfahrungen, die Wahrnehmung der Sinne und einer Strukturierung des Alltages. Eine Beteiligung an den Arbeitsangeboten ist für die KlientInnen aus den Förderbereichen ebenfalls möglich und wird, je nach individuellen Fähigkeiten und Interesse, auch gerne angenommen. 

Fritz Datscher
Lebenshilfe Oberösterreich
Werkstätte
Industriestraße 8
4400 Steyr
Tel.: 07252 – 72012
 
Leitung: Fritz Datscher